Er ist neu in Liberec, aber dennoch bekannt!

Er ist neu in Liberec, aber dennoch bekannt!

6.9.2017 | Vincent Heidisch

Liberec - Lukáš Vácha kehrt zum Fuße des Jeschkens zurück und verstärkt unser Team im Herbst der Saison. Er selbst sagt, dass er Slovan für einen möglichen Wechsel von Anfang an bevorzugte. „Es gab für mich überhaupt keine andere Option. Wir gingen in die Verhandlungen mit der Tatsache, dass, wenn ich Sparta verlasse, nach Liberec wechsle.“

Wie sehen Sie ihre Ausleihe?

Natürlich schätze ich die momentane Situation und freue mich über die Chance, bei Slovan spielen zu dürfen. Ich gehe in eine Umgebung zurück, die ich sehr gut kenne und in die Umgebung, die ich von Anfang an bevorzugt habe.

Wie waren die letzten Tage in Sparta? Es wurde viel spekuliert.

Anfangs war es nicht so so angenehm. Niemand entschied was nun wird, oder was nicht wird. Es war nicht leicht, aber ich bin sehr froh darüber, dass Trainer Trpišovský und ganz Liberec schnell mit Sparta kommunizierten. Ich möchte mich aber auch bei Sparta dafür bedanken, dass sie einer Ausleihe zustimmten und die Vorstellungen aller Beteiligten erfüllt werden konnten.

Ihre Knieverletzung hat Ihre Situation etwas schwieriger gemacht. Sind Sie jetzt wieder fit und ist die Regenerierung abgeschlossen?

Ich verletzte mich in der Vorbereitung, später trainierte ich um irgendwie wieder fit zu werden. Gegen den FC Zbrojovka Brno war ich in der Startaufstellung, seit diesem Moment bin ich wieder gesund, kann trainieren und spielen.

Wie sehen Sie Liberec? Sie kehren zu dem Team zurück, mit dem Sie den Titel gewonnen haben.

Mein Herz schlägt für Liberec! Niemand kann das aus meinem Herzen löschen. Ich habe Liberec geliebt und habe es nie vergessen. Ich bin froh, dass ich in ein funktionierendes Team komme. Es geht nicht nur um mich, sondern auch um Liberec.

Das erste Spiel, das in Liberec auf Sie wartet, ist gegen Pilsen. Die Motivation wird wohl ein bisschen größer sein, oder?

Jeder, auch ich, freue mich auf dieses Spiel. Ich hoffe, dass es ein gutes Spiel wird und wir unsere beste Leistung zeigen.

Nehmen Sie es als Erleichterung, dass Sie sich jetzt rein auf den Fußball konzentrieren können?

Als Fußballspieler arbeitet man sowieso überall. Ich möchte es eigentlich gar nicht als „Arbeit“ bezeichnen, jedoch freue ich mich auf diese Zeit. Liberec reichte mir dabei eine helfende Hand, ich packe sie und ich werde alles tun, um die Erwartungen zu erfüllen.

Was sind Ihre Erwartungen?

Ich möchte in den Kader und die Kabine passen. Ich möchte Liberec mit den bestmöglichen Ergebnissen helfen. Ich werde es wiederholen, Slovan ist Tabellendritter, also gehe ich in einen Club zurück, der funktioniert. Ich werde nicht nach Liberec kommen, um sie zu retten, ich werde derjenige sein, der versuchen wird Slovan zu helfen.

Gab es noch weitere Bemühungen, Sie als Spieler zu verpflichten, oder war Liberec der einzige Verein?

Grundsätzlich nicht. Wir gingen, wie bereits schon erwähnt, in Verhandlungen mit der Tatsache, dass, wenn ich Sparta verlassen, nach Liberec gehe.

In der Kabine gehören Sie zu den erfahrenen Spielern, werden Sie eine besondere Führungsrolle haben/übernehmen?

Alle Spieler haben eine wichtige Rolle, auch meine wird sich im laufe der Zeit herauskristallisieren. Die Saison ist sehr gut für Liberec gestartet und ich fange von vorne an. Durch meine Verletzung habe ich erst vor kurzem ein Spiel gespielt. Ich möchte mich auf 150% vorbereiten und das Team mitziehen, was der Trainer auch will.

 

Aktuell auf der Website

Facebook

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS