Im Interview: Mittelfeldspieler Petr Ševčík spricht über seine Vergangenheit und Zukunftsträume

Im Interview: Mittelfeldspieler Petr Ševčík spricht über seine Vergangenheit und Zukunftsträume

11.10.2017 | Vincent Heidisch/Richard Walde

Liberec - Vor dem Spiel gegen Dukla Praha unterhielten wir uns mit Petr Ševčík. In seiner Zeit bei Slovan erarbeitete er sich mehrere Male einen Platz in der Startelf. "Ich freue mich über jede Gelegenheit, die ich spielen kann", lächelt der 23-jährige Mittelfeldspieler.

Im Jahr 2016 bist Du von Olomouc zu Slovan gewechselt. Warum gerade Liberec?
Ich wurde im Laufe der letzten Saison immer wieder von Trainer Trpišovský angesprochen. Liberec war für mich die erste Wahl, auch weil ich weiterhin 1. Liga spielen und eventuell am Europacup teilnehmen wollte. 
 
Seit Beginn dieser Saison hast Du eine andere Position als üblicherweise eingenommen. Wie kommst Du auf dem Flügel zurecht?
Der Trainer hat viel mit mir über meine mögliche Position gesprochen. Mir persönlich ist es egal ob ich als "Zehner" oder als Flügelspieler eingesetzt werde. Ich freue mich über jede Gelegenheit spielen zum dürfen.
 
In vielen Ligaspielen zeigst Du statistisch gesehen die höchste Laufbereitschaft. Was denkst du darüber?
Ich war und bin einer der Spieler, die läuferisch sehr viel arbeiten müssen. Mir ist es dabei egal, ob ich die Person mit den meist zurückgelegten Metern bin oder nicht. 
 
Im Juni hast Du an der U21 Europameisterschaft teilgenommen. Was sind deine Erfahrungen? Waren diese Spiele etwas Besonderes für dich?
Ja, natürlich. Alle haben sich darauf gefreut, nicht jeder hat die Chance ein Teil dieses Teams zu sein. Es war eine großartige Erfahrung für mich. Die Konfrontation mit anderen hochrangigen Spielern aus ganz Europa war für mich prägend.
 
Was machst Du gerne in deiner Freizeit?
Unter anderem schwimmen. Ich habe auch ein kleines Kind, ich gehe gerne mit ihm spazieren und versuche, viel Zeit mit ihm zu verbringen.
 
Wie fühlst Du dich im Team und mit wem verstehst du am besten?
Ich liebe es hier. Es gibt viele junge Spieler, aber auch ältere wie „Kudy“ (Ondřej Kúdela). Kudy ist zwar der älteste, aber er verhält sich nicht so… (lacht). Am besten verstehe ich mich mit Tomáš Malinský.
 
Wo möchtest Du einmal spielen?
Also definitiv in Deutschland oder England. Meine Lieblingsclubs sind Chelsea und Dortmund. Selbst wenn ich nur eine Saison in einem dieser beiden Clubs spielen dürfte, wäre ich sehr glücklich.
 
Am Samstag kommt Dukla Praha. Wie habt ihr euch vorbereitet? Was müsst ihr verbessern? 
Wir müssen definitiv das Passspiel verbessern, bessere Chancen erarbeiten und diese am Ende nutzen. Unsere Torausbeute war in de letzten Spielen nicht gerade prickelnd, dies versuchen wir natürlich zu ändern.
 

Aktuell auf der Website

Facebook

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS