Slovan Liberec gegen deutschsprachige Vereine II - gleich viermal in kurzer Zeit gegen Schalke 04

Slovan Liberec gegen deutschsprachige Vereine II - gleich viermal in kurzer Zeit gegen Schalke 04

17.10.2017 | Vincent Heidisch/Richard Walde

Diesmal haben wir uns mit den Begegnungen gegen das Team aus Gelsenkirchen beschäftigt. Innerhalb von einem Jahr gab es gleich vier Duelle. Leider konnte keines gewonnen werden.

Der FC Slovan Liberec schaffte es 2003, 2004, 2005 und 2007 nicht, sich direkt für den UEFA-Pokal zu qualifizieren. Um dies doch noch möglich zu machen, gab es bis 2009 den sogenannten "Intertoto-Cup", an dem Slovan in diesen vier Jahren teilnahm. Durch diesen Wettbewerb, der auch als UI-Cup bekannt war, konnten sich drei weitere Mannschaften für den UEFA-Pokal qualifizieren, die dies über die nationalen Wettbewerbe knapp verpassten.

Bei der ersten Teilnahme im Jahr 2003 spielte sich Slovan bis ins Halbfinale. Dort traf man auf Schalke 04. Das Hinspiel fand am 30. Juli 2003 in der Arena "Auf Schalke" vor 52.300 Zuschauern statt. Slovan unterlag den Königsblauen nach der 0:1-Führung mit 2:1 leider knapp. Alle drei Tore fielen in der Schlussphase. Der Führungstreffer von Václav Koloušek in der 79. Minute war nur von kurzer Bedeutung, denn Filip Trojan (81. Minute) und Gerald Asamoah (85. Minute) ließen die Schalker am Ende siegen.

Das Rückspiel gegen den Bundesligisten, welcher zum damaligen Zeitpunkt von Jupp Heynckes trainiert wurde, endete im heimischen Stadion U Nisy mit 0:0. Ein Treffer hätte dank der Auswärtstorregel gereicht, um ins Finale einzuziehen. Die Liberecer schieden somit endgültig aus und konnten sich nicht für den UEFA-Pokal qualifizieren. Dennoch waren es zwei spannende und ausgeglichene Spiele, in denen man auf dem Rasen gegen Hamit Altintop, Mike Hanke und Frank Rost spielte.

Ein Jahr später nahm Slovan erneut am UI-Cup teil. Diesmal sollte es besser laufen, denn das Team erreichte das Finale. Dort traf man erneut auf die Schalker und wieder fand das Hinspiel in Gelsenkirchen statt. Leider war auch das Ergebnis gleich, ein 2:1 mit Treffern von "Kugelblitz" Ailton (26. Minute), Gerald Asamoah (42. Minute) und Tomás Zápotoèný (75. Minute).

Im Rückspiel war das Auswärtstor erneut nicht hilfreich, denn trotz vieler Angriffsbemühungen gingen die Schalker am Ende als Sieger vom Platz. Wieder war Ailton erfolgreich, diesmal nur drei Minuten vor dem Spielende.

 

Aktuell auf der Website

Facebook

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS