Vladimír Coufal im Interview: "Nach so einer Leistung kann die Ansprache schon mal lauter werden."

Vladimír Coufal im Interview: ”Nach so einer Leistung kann die Ansprache schon mal lauter werden.”

7.11.2017 | Vincent Heidisch

Nach dem eher misslungenen Spiel gegen Jihlava haben wir uns mit unserem Kapitän Vladimír Coufal unterhalten. Wir fragten unter anderem nach seiner Meinung zum Spiel und wie es nach der Winterpause weitergehen wird.

Was ist deine Meinung zum Spiel?  
Es war schrecklich. Wir verlieren 3:1 durch inkonsequente Zweikämpfe und  keinerlei Ordnung in der Mannschaft. Mit langen Bällen gelang es ihnen, unsere Hintermannschaft komplett aus dem Konzept zu bringen und uns drei Tore einzuschenken.  

Woran lag es, dass ihr nicht mit ihrer Spielweise zurecht gekommen seid? 
Das erste Tor fiel durch einen Eckball. Einer ihrer Spieler köpfte den Ball wieder in ins Zentrum und bereitete dadurch das 1:0 vor. Er hatte recht viel Platz und wurde einfach stehen gelassen. Tor Nummer zwei geht zu 100 Prozent auf unsere Kappe. Wir waren in Überzahl und schafften es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen.  Zum dritten Tor kommt es durch unsere offensive Verteidigung. Jeder weiß, dass wir offen spielen und da können solche Konter zustande kommen. Wir werden uns diese Situation noch einmal genau ansehen und bewerten.
 
Habt ihr den Gegner nach euren letzten positiven Ergebnissen unterschätzt?   Ich bin mir ziemlich sicher, dass das nicht so ist. Wir hatten vor dieser Niederlage eine kleine Serie. Wir wollten natürlich, wie jedes andere Spiel auch, gewinnen. Leider hat es nicht funktioniert. Es ist nicht gut für uns, wenn wir die letzten Spiele vor der Winterpause verlieren.  

Was geschah während der Halbzeitpause in der Kabine?
Wir haben auf alle Fälle lauter gesprochen. Der Trainer hat versucht, uns zu beruhigen, weil es logischerweise keinen Sinn macht, sich anzuschreien. In dieser Situation schlagen die Emotionen aber so hoch, dass man manchmal keine andere Möglichkeit hat. Wir wollten die zweite Halbzeit mit der Einstellung beginnen, dass wir eh nichts mehr zu verlieren haben. Jihlava hat an diesem Tag einfach gut gespielt und nichts zugelassen. Auch nach dem Wiederanpfiff behielten sie einen kühlen Kopf.  

Glaubst du noch an die Qualifikation für die Europa League?
Wir hoffen auf eine Siegesserie nach der Winterpause! Ob es für einen internationalen Wettbewerb reichen wird, werden wir am Ende der Saison sehen.
 

Aktuell auf der Website

Facebook

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS