Ein später Ausglich kostet den Sieg gegen Slovácko

Ein später Ausglich kostet den Sieg gegen Slovácko
26.9.2017 | Marcel Lange

Am Montagabend erwartete Slovan am 8. Spieltag der HET-Liga die Gäste aus Slovácko. Die 3 Punkte sollten in Liberec bleiben. Am Ende stand ein Remis.

8.Spieltag, Montag 25.9.2017, 19:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
1:1
(0:0)
1.FC Slovácko1.FC Slovácko
FC Slovan Liberec: Hladký - Mikula, Kúdela, Karafiát, Potočný - Coufal (C), Folprecht, Breite (60. Bosančič), Ševčík - Voltr (46. Hybš), Pulkrab (77. Vácha).
1.FC Slovácko: Heča – Juroška, Hofmann, Břečka, Divíšek – Daníček, Šumulikoski – Navrátil, Machalík, Havlík – Zajíc.

Tore: 71. Hybš - 85. Zajíc. Schiedsrichter: Příhoda - Kubr, Fišer. GK: 9. Folprecht, 30. Karafiát, 67. Pulkrab - 72. Divíšek, 78. Šumulikoski, 84. Daníček. RK: 63. Karafiát - 6. Machalík.
Zuschauer: 3895


Bericht

Das Spiel begann gut für die Gastgeber. Bereits in der Anfangsphase hatten Voltr und Potočný gute Chancen, konnten diese aber nicht vollenden. Die erste Szene von Gewicht gab es in der 7. Minute bei einem Zweikampf im Mittelfeld zu sehen. David Machalík holte Voltra mit einer gefährlichen Grätsche von den Füßen -  dafür gab es glatt Rot vom Schiedsrichter ohne zu zögern.


Mit dem frühen Platzverweis verflachte aber das Spiel. Slovan tat sich schwer gegen nun konsequent verteidigende Gäste und begann die Belagerung des gegnerischen Strafraums. Slovácko wiederum wartete geduldig auf sich bietende Kontermöglichkeiten.

Nach langen 37 Minuten gab es dann endlich die nächste große Gelegenheit, als Coufal Matěj Pulkrab im Strafraum fand, der aber an Gästekeeper Heča scheiterte. Folprecht schickte kurz darauf Potočný auf die Reise, der aber nur das Außennetz traf. Noch näher am erlösenden Tor war Breites kurz vor Ende der ersten Hälfte als er eine Rückgabe nur knapp verpasste.

Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Slovan auch nach Wiederanpfiff mit viel Druck auf das gegnerische Gehäuse, aber ohne zählbaren Erfolg. Nach 58 Minuten verpasste Pulkrab frei vor dem Torwart stehend den Kasten.

In der 63. Minute folgte der zahlenmäßige Ausgleich an Spielern. Ondřej Karafiát erhielt nach einem Foul im Mittelfeld die gelbe Karte. Da es bereits die zweite in diesem Spiel war, bedeutete dies Gelb-Rot. Beide Mannschaften waren nun die letzte halbe Stunde zu zehnt.

Mit personellem Gleichstand gelang Slovan dann aber doch endlich der ersehnte Führungstreffer. Nach einem Schuss von Bosančič ging Pulkrab mit Heča ins Duell, der den Ball nicht festhalten konnte - Matěj Hybš schob den Abpraller gedankenschnell ins Tor. Nur wenige Minuten später versuchte Potočný, das Ergebnis noch besser zu gestalten. Sein Schuss stellte Heča aber nicht vor große Schwierigkeiten.

Danach stellte die Mannschaft die kraftaufreibenden Versuche, das Spiel zu entscheiden ein und wollte das Ergebnis verwalten. Dies wurde durch die Gäste 5 Minuten vor Ende bestraft. Tomáš Zajíc erzielte den Ausgleich.

Und es hätte noch schlimmer werden können. Vor dem Ende hatte Navrátil noch die große Gelegenheit, sogar 3 Punkte aus Liberec zu entführen. Am Ende blieb es aber beim 1: 1 Unentschieden.

 

 

Aktuell auf der Website

Direktduelle 2017/2018
8.Spieltag Liberec - Slovácko 1:1
22.Spieltag Slovácko - Liberec 31.3.2018
Verwandte Artikel

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS