FC Slovan Liberec | „Punkte sind wichtiger als schön zu spielen“ - Interview mit Radim Breite
Menu Mehr x x
01.08.2018

„Punkte sind wichtiger als schön zu spielen“ - Interview mit Radim Breite

Tomáš Honzejk/Frank Steinmeyer
Pilsen/Liberec - Es war keine schlechte Leistung, die Slovan am Montagabend in Pilsen ablieferte. Die Mannschaft lief viel trotz der Hitze und spielte mutig nach vorn. In der zweiten Hälfte sicherte jedoch Michael Krmenèík mit seinem Treffer in der 61. Minute den Sieg für die Bierstadt. Wir unterhielten uns anschließend mit unserem Kapitän.

Bist Du sehr traurig? Ihr wart ja ein gleichwertiger Gegner.
Die Niederlage tut natürlich weh. Wir haben hier ein gutes Spiel abgeliefert. Die Chance auf einen Sieg war da. Wir haben von Anfang an Druck gemacht und so wurde es ein ausgewogenes Spiel. Allerdings bestrafte uns Pilsen für unsere Unaufmerksamkeiten in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte.

Wie anstrengend war es bei dieser Hitze für Euch so hohen Druck auszuüben?
Wir haben uns die ganze Woche darauf vorbereitet. Es war klar, dass wir uns nicht hinten reinstellen und abwarten wollten, sondern selbst Druck ausüben. Das hat auch, wie gesagt, bis auf die ersten 15 Minuten in Hälfte zwei gut funktioniert.

Warst Du überrascht, dass Pilsen in der ersten Hälfte eher passiv spielte und nicht Angriffsfußball, wie man es sonst von ihnen kennt?
Ich denke, Pilsen war ziemlich überrascht, dass wir hier herkamen und sie sofort unter Druck setzten. Das machte es ihnen nicht so leicht wie sonst, wenn der Gegner nur verteidigt. Uns geht das bei Heimspielen ja auch manchmal so. Sie hatten das nicht von uns erwartet. Leider konnten wir es nicht nutzen.

Lag es am 4-4-2 von Pilsen, weil Ihr so immer einen Mann mehr im Mittelfeld hattet?
Keine Ahnung. Wir haben uns einfach auf uns selbst konzentriert und unser taktisches Spiel durchgezogen. Pilsen wusste meist nicht, wie sie durchkommen sollten.

Das Spiel war nicht schlecht. Bist Du bisher zufrieden mit dem Saisonstart?
Es ist schön, gut zu spielen. Punkte zu holen ist aber wichtiger. Wir haben nach dem 2. Spieltag drei Punkte und erwarten jetzt den FK Teplice daheim. Die haben bisher gute Leistungen gezeigt. Es wird nicht einfach, aber wir müssen Punkte sammeln. Wir wollen oben mitspielen, wie vor der Saison angekündigt.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
Vinotéka U Devítkù NET-SYSTEM
Medienpartner
Kalendáø Liberecka Hattrick