FC Slovan Liberec | "Ich weiß nicht mal mehr richtig, wie ich das Tor erzielt habe," sagt Matìj Pulkrab
Menu Mehr x x
25.02.2018

"Ich weiß nicht mal mehr richtig, wie ich das Tor erzielt habe," sagt Matìj Pulkrab

Richard Walde
Liberec - In eisiger Kälte holte Slovan dank Matìj Pulkrabs Tor in der 60. Minute drei Punkte. Punkte sind umso wertvoller, weil die Mannschaften von Olomouc und Sparta nicht siegen konnten. "Wir wollen auch weiter da oben bleiben, also bleibt uns nichts anderes übrig, als weitere Spiele zu gewinnen.", sagt Matìj Pulkrab.

Was ist es heute vor dem Spiel passiert, als du den Stand der Dinge gesehen hast? (Anm.: Erst 20 Minuten vor dem Anpfiff hat der Schiedsrichter bestimmt, dass das Spiel stattfinden kann.)

Also, natürlich haben wir gestern trainiert. Der Boden war hart und gefroren, aber es ist Februar und wir sind in Liberec, also gehört das dazu (lächelt). Was ich vor dem Spiel gehört habe, so schien Boleslav nicht spielen zu wollen, was mich persönlich noch aufgeregter machte. Wir wollten aber spielen, wir freuten uns darauf. Kurz vor dem Spiel bereiten wir uns normalerweise in der Kabine vor, wir waren sicher, dass wir spielen würden, also gab es keine Probleme.

Euch war wahrscheinlich warm, weil viele Spieler in kurze Trikos trugen?

Ja, wir waren drei. Am Anfang war es etwas kalt, vielleicht haben wir es unterschätzt, aber am Ende haben wir es geschafft. Nach dem Spiel tat jede Berührung auf dem Körper weh, so sehr hab ich anscheinend gefroren.

Drei Punkte stehen am Ende mehr auf eurem Konto, wie war das heutige Spiel?

Ich denke, das gefrorene Spielfeld hat uns nicht sehr beeinflusst. Wir haben das gespielt, was wir wollten. Nach der ersten Halbzeit haben wir gesagt, wir glauben, dass wir es schaffen können. Das Tempo auf unserer Seite ging nicht zurück und wir hofften, dass ein Tor fallen würde, was schließlich passierte. 

Wie würdest du dein Tor beschreiben?

Ich gestehe, dass es sehr unübersichtlich war. Ich weiß überhaupt nichts mehr genau, aber ich erinnere mich, dass ich von der rechten Seite gekommen bin, ich habe mich umgedreht, bin aus dem Weg gegangen und habe es im Tor geschossen. Ich weiß nicht einmal mehr, ob es vorher einen Standard gab oder das Tor aus dem Spiel heraus fiel.

Man könnte sagen, dass Boleslav nie aufgegeben hat. Es gab einige Situationen, aber die Verteidigung war sehr stabil. Bist du zufrieden damit?

Ja, ich denke, die Jungs haben uns den Rücken freigehalten und sich auch an der Offensive beteiligt. Wir haben auch die Kopfballduelle gewonnen. Ein paar Bälle sind durchgegangen, aber Boleslav hat nicht wirklich bis zum Ende gespielt und es war immer noch ein Liberecer da. Obwohl es nur 1:0 stand, wusste ich irgendwie, dass wir es bis zum Ende schaffen würden.

Hast du vom Unentschieden von Olomouc gehört?

Ja, das ist schon super für uns. Aber wir wollen auch weiter da oben bleiben, also bleibt uns nichts anderes übrig, als weitere Spiele zu gewinnen.


General partner
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike
Partner
Fehrer Librax
Media Partner
Liberecká drbna Rádio Èerná Hora