FC Slovan Liberec | Vorbericht: Bei Slovácko sollte das Toreschießen einfacher sein
Menu Mehr x x
09.11.2018

Vorbericht: Bei Slovácko sollte das Toreschießen einfacher sein

Frank Steinmeyer
Liberec/Uherské Hradiště - Der 15. Spieltag steht an und für Slovan geht´s zum Auswärtsspiel nach Uherské Hradiště. Nach dem nervenaufreibenden Spiel gegen Mladá Boleslav, in der ein später Treffer von Filip Oršula den Sieg für Slovan brachte, stand in dieser Trainingswoche ein intensives Torschusstraining im Kalender.

Die Vorraussetzungen für einen Ausswärtssieg sind gut. Slovácko steckt tief im Abstiegskampf und hat nach 4 verlorenen Spielen in Folge den Trainer entlassen. Vergangenes Wochenende konnte die Mannschaft aus Mähren aber einen etwas Entlastung bringenden Sieg feiern. Trotzdem steckt die Mannschaft noch tief im Abstiegskampf. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das Tabellenplatz 14 mit 12 Punkte auf dem Konto.

Mit schon 28 Gegentreffern ist die löchrige Abwehr ihre Hauptsorge. Und das, obwohl sie mit dem ehemaligen Leverkusener Michal Kadlec einen namhaften Verteidiger im Kader haben, der außerdem jahrelang tschechischer Nationalspieler war.

Ein besonderes Spiel wird es auch für unseren Verteidiger Milan Kerbr, der in Uherské Hradiště geboren wurde und beim 1. FC Slovácko das Fußballspielen erlernte. Sein Heimatbesuch muss jetzt nur noch mit 3 Punkten vergoldet werden.

Anstoß ist am Samstag, 10.11.2018 im Městský fotbalový stadion Miroslava Valenty um 17 Uhr. Anmeldungen zur Fanfahrt sind noch bis Freitag Abend möglich.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
KEEN Břízky - Euroseal
Medienpartner
RCL Kalendář Liberecka