FC Slovan Liberec | Spielbericht: Teplice - Liberec 2:2
Menu Mehr x x
25.08.2014

Kein Sieger in Teplice

Richard Walde
Diesmal passte viel mehr zusammen als noch in den Spielen vorher, doch die starken Teplicer ließen uns nur einen Punkt mit an die Neiße nehmen.
5. Spieltag, Freitag 22.8.2014, 20:15, Stadion na Stínadlech
Teplice Teplice
2:2
(0:0)
LiberecLiberec
Teplice: Grigar – Lüftner, D. Jablonský, Matula (C) (73. Vondrášek), Takács (46. Táborský) – Krob, Nivaldo, Ljevakoviè, Vùch – Litsingi, Mahmutoviè (55. Kapolongo)
Liberec: Koláø – Coufal, Pimpara, Pokorný, Fleišman (C) – Frýdek, Sackey (67. Pavelka), Obroèník (67. Dydowicz), Hadašèok (81. Luckassen) – Ïubek, Šural
Tore 63. Vùch, 79. Krob (Elfmeter) - 53. Hadašèok, 88. Luckassen, Gelbe Karten: 23. Pimpara, 42. Hadašèok, 42. Fleišman, 60. Frýdek, 86. Šural, 88. Luckassen, Schiedsrichter: Hrubeš - Pospíšil, Urban.
Publikum: 5720

Report

In den ersten 45 Minuten war der FC Slovan ganz klar spielbestimmend und erarbeitete sich einige richtig gute Chancen, doch kein Ball traf ins Netz. So stand es zur Halbzeit 0:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde der Bann jedoch gebrochen. Hadašèok konnte den Ball nach einem Querpass schwer, aber verdient im Tor unterbringen.
Nur zehn Minuten später der Rückschlag, Egon Vuch erzielte den Ausgleich für Teplice.
Doch das war noch nicht alles, in der 74. Minute foulte Frydek den Teplicer Nivaldo am Rande des 16ers und es gab Elfmeter. Jan Krob ließ sich die Chance nicht entgehen und schoss Teplice in Front.
In der Folge wurde Kevin Luckassen in die Partie gebracht, der in der Schlussphase noch einmal Schwung bringen sollte. Zwei Minuten vor Ende war er es, der nach einer Flanke von Josef Šural zum 2:2 einköpfte.

Zwar wieder "nur" ein Unentschieden, aber man sah deutlich, dass dieses Team mehr Potenzial hat!

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
1. jizerskohorská stavební Liberec
Medienpartner
Rengl Rádio Impuls