FC Slovan Liberec | Report: Liberec - Sparta 0:1
Menu Mehr x x
03.03.2019

Niederlage trotz vieler Torchancen und Elfmeter - 0:1 gegen Sparta Prag

FC Slovan Liberec
Liberec - Am 23. Spieltag der Fortuna Liga sahen die Fans beider Mannschaften ein hochklassiges und spannendes Duell. Dank eines Kopfballtores und eines verschossenen Elfmeters gehen die Gäste als Sieger vom Platz.
23. Spieltag, Samstag 2.3.2019, 17:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
0:1
(0:0)
AC Sparta PrahaAC Sparta Praha
FC Slovan Liberec: Nguyen - Mikula, Kaèaraba (40. Koscelník), Karafiát, Hybš - Potoèný, Breite (C) (70. Musa), Oscar, Pešek - Sýkora (60. Nešický) - Kozák Ersatzbank: Knobloch - Koscelník, Malinský, Oršula, Mara, Nešický, Musa
AC Sparta Praha: Nita – Zahustel, Plechatý, Costa, Matìj Hanousek – Hložek, Sáèek, M. Frýdek, Doèkal (C) (90. Hašek), Moberg Karlsson (65. Civiæ) – Drchal (71. Tetteh). Ersatzbank: Heèa – Civiæ, Chipciu, Kanga, M. Hašek, Tetteh, Pulkrab.
Tor: 56. Costa Schiedsrichter: Franìk - Vlasjuk, Vitner. GK: 33. Kozák, 45+1. Potoèný - 30. Sáèek, 33. Costa, 80. Zahustel
Publikum: 9546

Report

Slovan war zu Beginn die aktivere Mannschaft und setzte Sparta sofort unter Druck. Oscar hatte dann auch die erste größere Chance des Spiels, aber der Ball landete in den Händen von Sparta-Schlussmann Nita. In der Folge blieb Slovan konstant und auch Potoèny scheiterte mit einer riesigen Chance. Sparta war mit schnellen Gegenstößen ebenfalls stets gefährlich.

Die zweite Hälfte begann mit einem weiter offensiv spielenden Slovan. In der 56. Spielminute fiel allerdings der entscheidende Treffer für Sparta. Costa Nhamoinesu sprang nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, getreten von Spartas Kapitän Doèkal, höher als Libor Kozák und köpfte den Führungstreffer für die Prager. In der Folgezeit drückte Liberec auf den Ausgleich, Sparta beschränkte sich auf Verteidigen. In der 77. Minute gab es dann doch noch die Riesenchance zum Ausgleich. Roman Potoèný erkämpfte einen Strafstoß und Libor Kozák übernahm die Verantwortung und schoß diesen. Doch es war nicht der Tag unserer Nr. 9. Nita konnte parieren. Sparta brachte die restlichen Spielminuten taktisch clever hinter sich und nahm deshalb 3 Punkte aus dem U Nisy mit in die Hauptstadt.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
EAH Geoprint
Medienpartner
Liberecká drbna Beat radio