Unsere Gegner in der Europa League

Unsere Gegner in der Europa League

29.8.2016 | Richard Walde

In der Europa League erwarten uns drei ganz verschiedene Gegner aus drei komplett verschiedenen Regionen.

 

FC Slovan

ACF Fiorentina

Land Tschechien Italien
Meistertitel (zuletzt) 3x (2011/12) 2x (1968/69)
Pokalsiege (zuletzt) 2x (2014/15) 6x (2000/01)
Größter internationaler Erfolg  Viertelfinale im UEFA-Cup (2001/02) Sieg im Europapokal der Pokalsieger (1961/62)
Stadion (Kapazität) Stadion U Nisy (9900)  Stadio Artemio Franchi (46366)
Vereinsfarben Weiß und Blau Violett
Trainer (seit) Jindrich Trpisovsky (2015) Paulo Sousa (2015)
Luftlinie nach Liberec - 828,97 km

Unser tschechischer Verein hat erneut die Gruppenphase der Europa League erreicht. Da wir bisher 94 Spiele in europäischen Wettbewerben absolviert haben, stellt das letzte Spiel der Gruppe bei PAOK ein Jubiläum dar. Unsere bisherige Bilanz ist durchaus gut. Auf 44 Siege kommen 21 Unentschieden und 29 Niederlagen, wobei das Duell gegen Dinamo Bukarest das wohl schmerzvollste in der jüngeren Vergangenheit war. Auch gegen den AC Mailand schieden wir 2002 nur aufgrund der Auswärtstorregel aus.
In diesem Jahr heißt es wieder angreifen. Die Gruppe ist durchaus offen und ein Weiterkommen ist möglich.

Die Italiener waren direkt für die Gruppenphase qualifiziert, mussten also keine zusätzlichen Hürden überwinden. Das war durch den fünften Platz der abgelaufenen Saison möglich. Zu Beginn der Spielzeit lagen die Florenzer sogar für fünf Spieltage an der Tabellenspitze. Am Ende hatten aber auch sie gegen Juventus Turin keine Chance.
In der Europa League war für das Team nach erfolgreicher Gruppenphase schon in der darauf folgenden Zwischenrunde Schluss. Nach einem Unentschieden zuhause hatte man bei Tottenham nur wenige Möglichkeiten und unterlag mit 0:3.
Das letzte Duell mit einem tschechischen Team fand 2008 in der Qualifikation zur Champions League statt. Nach einem 0:0 in Prag siegte Florenz zuhause mit 2:0 gegen Slavia.
 

Qarabağ FK

PAOK Saloniki

Land Aserbaidschan Griechenland
Meistertitel (zuletzt) 4x (2015/16) 2x (1984/85)
Pokalsiege (zuletzt) 5x (2015/16) 4x (2002/03)
Größter internationaler Erfolg 2x Gruppenphase der EL Viertelfinale im Europapokal der Pokalsieger 1973/74
Stadion (Kapazität) Azərsun-Arena (5800) Toumba Stadion (28803)
Vereinsfarben Blau und Weiß Schwarz und Weiß
Trainer (seit) Gurban Gurbanov (2008 Vladimir Ivic (2016)
Luftlinie nach Liberec 2.905,92 km 1.280,21 km

Mit den Aserbaidschanern treffen wir auf einen erst seit kurzem erfolgreichen Verein. Drei der vier Meistertitel wurden in den letzten drei Jahren eingefahren. Zugleich gewann Qarabag in den letzten zwei Jahren auch den Pokal und somit das Double.
In dieser Saison macht das Team schon Viktoria Plzen das Leben schwer. In der dritten Qualirunde zur Champions League konnte den Tschechen nur die Auswärtstorregel zum Weiterkommen helfen. Beide Spiele endeten unentschieden.
Vor zehn Jahren sah es bei den Aserbaidschanern noch ganz anders aus. Als sie sich 1997 zum zweiten Mal für den UEFA-Cup qualifizierten, wurden sie in der ersten Qualirunde mit insgesamt 8:0 von Jablonec abgeschossen.
In der diesjährigen Qualifikation zum europäischen Wettbewerb spielte der Verein noch gegen Dudelingen und Götebörg. Vor allem das Playoff gegen die Schweden stellte mit einem 4:0 nach beiden Spielen einen Achtungserfolg da.

Der griechische Verein aus Thessaloniki ist kein unbekanntes Gesicht in der Europa League. Zuletzt waren sie zwei Jahren in der Gruppenphase dabei, besiegten im letzten Jahr sogar die Borussia in Dortmund.
In der diesjährigen Qualifikation zur Champions League war Ajax ein bisschen stärker. Nach einem 1:1 in Amsterdam konnten die Holländer im Rückspiel mit 2:1 siegen. Im Playoff hatte Dinamo Tiflis dann keine Chance.
Auch tschechische Teams waren bereits unter den Gegnern der Griechen. 2001 unterlag Pribram in der Quali, ein Jahr danach gewann dann Slavia gegen PAOK.
 

Aktuell auf der Website

Facebook

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS