Matìj Pulkrab im Interview: "Nach einer guten Anfangsphase haben wir uns mehr erhofft."

Matìj Pulkrab im Interview: ”Nach einer guten Anfangsphase haben wir uns mehr erhofft.”

29.11.2017 | Vincent Heidisch

Nach dem unbefriedigenden 0:0 im vorletzten Hinrundenspiel gegen Bohemians 1905, haben wir uns mit einem enttäuschten Matìj Pulkrab unterhalten.

Bist du mit dem Punkt zufrieden?

Wir wollten unbedingt das vorletzte Spiel der Hinrunde gewinnen. Wir wussten, dass der Gegner ähnlich spielen würde, wir schafften es aber nicht, sie zu bezwingen. Zufrieden ist etwas anderes…

Hast du ein Spiel erwartet, bei dem nur ein Tor über Sieg oder Niederlage entscheiden würde?

Eher weniger. Beide Teams zeigten sich positiv im Bereich der Verteidigung, mit ein paar Ausnahmen. Vor dem Spiel sagten wir, dass, wenn ein Tor fallen sollte, es unseres ist. Ich hätte nicht gedacht, dass es so ein Hin-und-Her werden würde. Meiner Meinung nach hatten wir viele gute Chancen in Führung zu gehen.

Wie siehst du eure Leistung und im Zuge dessen den gesamten Spielverlauf?

Wir haben sie von Anfang an unter Druck gesetzt, leider verloren wir immer wieder die Bälle und konnten so kaum eine Situation für uns entscheiden. Bohemians hatte zwei gute Aktionen, die bei den Fans zu großen Emotionen führten. Das Stadion begann zu beben und die Halbzeit war überwältigend. Wir starteten wie so oft gut, belohnten uns aber nicht!

Du hattest heute wahrscheinlich eine der größten Chancen überhaupt… Was war los?

Es geschah alles so plötzlich und unerwartet. Er ließ den Ball zu meiner Seite abprallen und ich schaffte es nicht, ihn über die Linie zu befördern. Der Torwart zeigte gute Reaktionen und hinderte uns an der Führung. Ich hätte energischer zum Ball gehen müssen.

Was hattet ihr für eine Taktik, um schnell in Führung zu gehen?

Aggressives anlaufen und versuchen, sie bei den Ballannahmen zu stören. So war zumindest der Plan. Zum größten Teil hat dieser auch funktioniert, nur hat es eben mit dem Tor nicht geklappt.

Was dachtest du, als der Gegner auf drei Verteidiger umstellte?

Ich war nicht überrascht. Für mich war unserer doppelter Sturm entscheidender. Es war wichtig, dass wir vorne schnell und aggressiv spielen konnten, leider hat es uns heute nicht zum Erfolg geführt.

 

Aktuell auf der Website

Facebook

Generalpartner

Hauptpartner

Generalpartner: Preciosa Hlavní partner: Nikon Hlavní partner: JUTA, a.s. Partner: Pražská plynárenská, a.s. Hlavní partner: T-Mobile Hlavní partner: Renomia Hlavní partner: SMC Partner: Synot

Copyright © 2011-2017 FC Slovan Liberec & eSports.cz, s.r.o. • RSS