FC Slovan Liberec | Noch vier Spiele im Grunddurchgang – das wartet auf uns und unsere härtesten Gegner
Menu Mehr x x
03.04.2019

Noch vier Spiele im Grunddurchgang – das wartet auf uns und unsere härtesten Gegner

Richard Walde
L i b e r e c – Nur mehr vier Spiele haben wir vor uns, bis es ins Finale geht. Wir haben für euch zusammengefasst, was auf uns und unsere Konkurrenten jetzt noch zukommt und wie wir unter den Top 6 landen können.

Für uns sind mindestens drei Siege Pflicht

Für unsere Jungs geht es noch gegen Jablonec, Mladá Boleslav, Slovácko und Karviná. Es wird also von Spiel zu Spiel einfacher, drei Punkte zu holen. Während im Derby wie immer alles möglich ist und auch Mladá Boleslav mit unserem ehemaligen Angreifer Nikolay Komlichenko nicht zu unterschätzen ist, sollten Siege gegen die beiden letzten Gegner möglich sein – vor allem, weil es um den Einzug in die Top 6 geht.

Olomouc bekommts noch mit dem Tabellenführer zu tun

Für den aktuellen Zehnten Sigma Olomouc geht es am letzten Spieltag zu Slavia, wo sich der aktuelle Tabellenführer sicher noch anstrengen wird, den Vorsprung für die folgende Meistergruppe so groß wie möglich zu machen. Zuvor folgt noch ein Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Karviná, ein Duell in Opava und das Aufeinandertreffen mit dem FK Teplice im heimischen Stadion.

Teplice hat es auswärts noch sehr schwer

Neben dem Spiel in Olomouc, müssen die Teplicer auch noch zu Baník nach Ostrava reisen. Daneben gibt es für den FK Teplice zwei einfache Spiele zuhause. Erst kommen die Kängurus von Bohemians 1905, dann noch der FK Pøíbram.

Auf Zlín warten drei harte Bewährungsproben

Am schwersten hat es unter den Anwärtern auf den fünften und sechsten Tabellenplatz wohl das Team aus Zlín. Drei Auswärtsspiele bei Sparta, Karviná und Mladá Boleslav und am vorletzten Spieltag ein Heimspiel gegen Slavia lassen hoffen, dass es für die Zlíner nicht einfach wird, viele Punkte zu sammeln.

Für Mladá Boleslav geht es zweimal nach Prag

Die beiden schweren Gegner aus Liberec und Zlín kommen nach Mladá Boleslav. Große Auswärtsreisen stehen an den letzten Spieltagen auch nicht mehr an, denn es geht zu Bohemians 1905 und Dukla gleich zweimal nach Prag. Deshalb wird es für das Team aus der Autostadt wohl am einfachsten, noch möglichst viele Punkte zu holen.

Baník fährt zum Meister und nach Jablonec

Für Ostrava werden die letzten Runden nicht sonderlich einfach. Nach einem Heimspiel gegen Teplice geht es nach Pilsen. Es folgt das Derby gegen Opava und der Abschluss des Grunddurchgangs findet für Baník in Jablonec statt. Der kleine Vorsprung kann dabei schnell weg sein.

Ein Blick auf die aktuelle Tabelle

Momentan steht Baník (39) vor Mladá Boleslav (37) noch in der Meistergruppe. Die Verfolger sind aber nicht weit entfernt. Zlín (36) und Slovan (35) haben ebenfalls große Chancen auf den Einzug in die Top 6 wie Teplice (35) und Olomouc (34). Kleine Patzer reichen aus, um keine Chancen mehr zu haben und womöglich noch von Slovácko oder Opava (je 30) geschnappt zu werden und am Ende gegen den Abstieg zu spielen. Es werden also spannende Wochen für uns und unsere Konkurrenz.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
NET-SYSTEM Fintex
Medienpartner
Kalendáø Liberecka Èeský rozhlas Liberec