FC Slovan Liberec | Vorbericht: Liga-Neuling Pardubice bittet zum Tanz - Vergoldet Slovan die englische Woche?
Menu Mehr x x
25.09.2020

Vorbericht: Liga-Neuling Pardubice bittet zum Tanz - Vergoldet Slovan die englische Woche?

Vincent Hess
P R A G / L I B E R E C - Am Wochenende steht für den FC Slovan Liberec das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen an. Der letztjährige Meister der zweiten Liga empfängt die Liberecer zum 5. Spieltag der FORTUNA:LIGA. Allerdings nicht zuhause, sondern in Prag. Das Spiel beginnt am Sonntag um 15.30 Uhr.

Obwohl die Pardubicer das Heimrecht an diesem Spieltag besitzen, ist es auch für unseren Gegner ein Auswärtsspiel. Aufgrund verschiedener Auflagen darf der Aufsteiger seine Heimspiele nicht im angestammten Stadion "Pod Vinicí" austragen und zieht bis auf Weiteres noch Prag um. So kommt es, dass unsere Mannschaft am Sonntag in das ihnen bestens bekannte "Ïolíèek" (Stadion der Prager Bohemians) reist. Dies sollte zumindest kein Nachteil gegen die Ostböhmen sein.

Den FK Pardubice gibt es in dieser Form seit 2008. Drei Vereine aus Pardubice fusionierten und wollten durch die Bündelung ihrer Kräfte einen wettbewerbsfähigen Verein erschaffen. In der Saison 2009/10 gelang dem neu geschaffenen Klub der Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse. Den bisherigen Höhepunkt bildet die vergangene Spielzeit. Man wurde souverän Meister der zweiten Liga und stieg in die erste Liga auf.

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit zeigt, dass der aktuelle sich Zweitliga-Meister auf die neuen Begebenheiten bereits eingestellt hat. Nach vier Pflichtspielen stehen vier Punkte auf der Habenseite. Insbesondere das 1:1-Unentschieden gegen Slavia Prag war mehr als ein Achtungserfolg. Der Verein ist in der FORTUNA:LIGA angekommen und belegt aktuell einen sehr respektablen 12. Tabellenplatz.

Die Liberecer reisen jedoch mit hohem Selbstbewusstsein nach Prag. Nach dem souveränen Auftritt gegen Steaua Bukarest ,und dem damit verbundenen Weiterkommen in der Europa-League-Qualifikation, möchte unsere Mannschaft die nächsten drei Punkte in der Liga einfahren. Damit könnte man sich weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Mit John Mosquera haben wir den momentan besten Torschützen (4 Treffer) in unseren Reihen. Vor der Saison kam er von Bohemians Prag an den Jeschken. Zumindest für ihn sollte es sich am Sonntag noch ein wenig nach Heimspiel anfühlen. Treffer Nummer 5 und drei Punkten für Liberec steht damit hoffentlich nichts im Weg!


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská ŽOS Trnava, a.s. T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
Pepsi Pneu Hnídek
Medienpartner
Liberecká drbna Náš region