FC Slovan Liberec | Vorbericht zum Heimspiel gegen Olomouc - "Ich hoffe, dass wir in der Tabelle nach oben klettern"
Menu Mehr x x
08.02.2024

Vorbericht zum Heimspiel gegen Olomouc - "Ich hoffe, dass wir in der Tabelle nach oben klettern"

Richard Walde
L i b e r e c - Am Sonnabend steigt im Stadion U Nisy das erste Pflichtspiel des Jahres, der FC Slovan Liberec empfängt um 15.00 Uhr den SK Sigma Olomouc. Slovan-Legende und Kapitän Michael Rabušic ist hungrig und möchte mit einem Sieg ins Jahr 2024 starten.

Nach einer zum Teil eisigen und zum Teil sonnigen Vorbereitung geht es am Sonnabend wieder los. Die Mannschaft als Kapitän anführen wird Michael Rabušic. Der 34-Jährige, der in den bisherigen 16 Spielen nur ein Tor erzielte, wird die Mannschaft in der Kabine und auf dem Platz anführen. "Wir sind bereit", sagte er bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Wichtige Wintertransfers

Sigma Olomouc als erster Gegner kommt gelegen, hatte die Mannschaft aus Mähren doch eine durchwachsene Vorbereitung. Gegen den Zweitligisten Hanácká Slavia Kromìøíž gab es ein 0:2, das einzig wirkliche Erfolgserlebnis war ein 2:0 gegen Spartak Trnava aus der Slowakei. Mit Ondøej Zmrzlý wurde zudem ein Leistungsträger an Slavia Prag verloren. Für den aktuell Fünftplatzierten der FORTUNA:LIGA, der eine Teilnahme am europäischen Wettbewerb anpeilt, ein herber Rückschlag.

So einen gab es allerdings auch bei Slovan. Mit Lukáš Èerv ging einer der Leistungsträger des vergangenen Jahres nach Pilsen. Im Gegenzug wurde mit Lukas Letenay ein talentierter Stürmer aus der Slowakei verpflichtet. Allerdings verletzte er sich in der Vorbereitung und muss sein Pflichtspieldebüt für Slovan leider verschieben.

Top-Sechs als Saisonziel

Dennoch soll es mit einem Sieg gegen Olomouc klappen, denn mit Tupta, Kulenovic, Rambo und Co. stehen einige Top-Angreifer zur Verfügung. "Ich hoffe, dass wir in der Tabelle nach oben klettern", betont Rabušic. Trainer Kozel definiert das Saisonziel so: "Experten prognostizieren die Top-Sechs ohne uns. Ich hoffe, dass das eine Motivation für uns sein wird." Der sechste Tabellenplatz würde die Teilnahme an den Playoffs um die Europapokalplätze bedeuten.

Um sich dann dafür zu qualifizieren, müsste Slovan entweder den Pokal gewinnen oder unter den Top-Vier in der Liga stehen. Einen Schritt näher am Saisonziel könnte Slovan schon am Samstagabend stehen. Ein Sieg könnte den vorübergehenden Einzug in die Top-Sechs bedeuten, auf jeden Fall würden wir aber mit Olomouc gleichziehen.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Truhláøstv Hajlek Staco Centrum Babylon
Medienpartner
Èeský rozhlas Liberec Liberecká drbna