FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Brno 4:2
Menu Mehr x x
30.04.2016

Dank furioser zweiter Halbzeit im Europapokal! – 4:2 gegen Brno

Richard Walde
Was war das denn für ein Spiel? Fünf Tore in 17 Minuten, Jubel und Trauer, all das hatte dieses Spiel zu bieten.
27. Spieltag, Samstag 30.4.2016, 15:00, U Nisy
Liberec Liberec
4:2
(0:0)
BrnoBrno
Liberec: Koubek – Coufal, Hovorka, Pokorný (C), Sýkora – Folprecht (82. Machuèa), Breite – Bartl, Shala (64. Pulkrab), Vùch – Bakoš (76. Sackey)
Brno: Melichárek – Hyèka, P. Buchta, Košál (C), Keresteš (82. Vávra) – Lacko, Jovanovic – Zoubele, Michal Škoda (69. Pašek), Lutonský – Øezníèek
Tore: 53. Folprecht, 69. Pulkrab, 70. Bakoš, 88. Bartl – 56., 60. Zoubele
Publikum: 3666

Report

In einer 45-minütigen einseitigen ersten Halbzeit konnten die Gäste aus Brno nicht mithalten, allerdings fehlte es an der nötigen Chancenverwertung. Schon zu dieser Zeit hätte es 3:0 stehen müssen.
Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung und schon acht Minuten nach Wiederanpfiff konnte Folprecht nach Vorlage von Shala die hochverdiente Führung erzielen – 1:0.
Der Jubel war grenzenlos, doch schon drei Minuten später musste Koubek hinter sich greifen, denn der erste richtige Angriff der Gäste wurde gnadenlos ausgenutzt – 1:1.
Die Liberecer Spieler waren schockiert, da die Überlegenheit nicht mehr Treffer eingebracht hat. Diese kurze Unsortieret nutze wie schon vier Minuten zuvor Zoubele und brachte plötzlich Brno in Führung – 1:2.
Nun musste etwas kommen und Pulkrab wurde eingewechselt. Gerade einmal fünf Minuten war dieser auf dem Platz und schon köpfte er den Ausgleich – 2:2.
Marek Bakos hatte ebenso etwas gegen einen Punkteverlust und erzielte wenige Sekunden nach Wiederanpfiff die erneute Führung nach einem Abpraller – 3:2.
Die Gäste waren bedient und zeigten nichts mehr. Auf der Gegenseite war es Bartl kurz vor Ende des Spiels, der aus spitzem Winkel den Schlussmann der Brünner überwinden konnte und den letzten Treffer der Partie erzielte – 4:2.

Dank diesem verrückten Spiels und den drei Punkte kann niemand mehr den FC Slovan aus der Europa League für nächster Saison kicken. Ob es nun Platz 3 oder 4 wird, oder ob Sparta sogar den zweiten Platz noch hergibt, wird sich allerdings noch zeigen.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
AGRO CS a.s. Hennlich
Medienpartner
Beat radio Liberecká drbna