FC Slovan Liberec | Spielbericht: Slavia - Liberec 4:1
Menu Mehr x x
25.08.2014

Demütigung in der Schlussphase - 1:4 bei Slavia

Richard Walde
Nach guten 70 Spielminuten wurden die Liberecer abgefertig, 4:1 hieß es am Ende für Slavia.
3. Spieltag, Sonntag 10.8.2014, 20:15, Synot Tip Arena
Slavia Slavia
4:1
(1:1)
LiberecLiberec
Slavia: Hrubeš – Nitrianský, Bílek, Latka (C) (46. Kodr), Juhar – V. Vukadinovič (58. Piták), Zmrhal, Baéz, Černý – Škoda, Balaj (81. Gecov)
Liberec: Hroššo – Coufal, Rajnoch, Pimpara, Fleišman (C) (62. Mudra) – Šural, Obročník, Sackey (81. Hamuľak), Ďubek, Frýdek – Hadaščok (76. Luckassen)
Tore: 17. Balaj, 74. Zmrhal, 86. a 89. Škoda - 43. Šural, Gelbe Karten: 36. Baéz - 9. Rajnoch, 71. Frýdek, Schiedsrichter: Paták – Kotík, Hrabovský.
Publikum: 8248

Report

Aufgrund eines Fehlers in der Liberecer Verteidigung ging das Heimteam nach nur 17 Minuten in Führung. Bekim Balaj schob den Ball nach einem perfekten Querpass ins Tor hinein. Kurz vor der Halbzeit konnten die Liberecer ausgleichen. Josef Sural verwertete die Vorlage von Frydek direkt.

Doch in der zweiten Hälfte kam es dann bitter für den FC Slovan. Erst zimmerte Jaromír Zmrhal den Ball unhaltbar ins Netz, dann brachen die Liberecer in der Schlussphase ein. Milan Škoda nutzte seine Chancen in der 86. und 89. Minute. So stand es am Ende 4:1, doch auch ein Unentschieden war in Reichweite.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Pepsi Recovera
Medienpartner
eFotbal Rádio Impuls