FC Slovan Liberec | Spielbericht: Sparta - Liberec 4:1
Menu Mehr x x
21.06.2020

Deutliche Niederlage zum Auftakt der Meisterrunde - Slovan verliert 1:4 bei Sparta

Frank Steinmeyer
P r a g / L i b e r e c – Leider konnte der FC Slovan Liberec in der Hauptstadt nicht an die zwei letzten Erfolge gegen Sparta Prag anknüpfen und kam ziemlich unter die Räder. Der Start in die Meisterrunde hätte besser verlaufen können.
Meisterrunde, Samstag 20.6.2020, 17:30, Stadion Letná
Sparta Sparta
4:1
(2:1)
LiberecLiberec
Sparta: Heča - Sáček, Štetina, Hancko, Hanousek - Vindheim (26. Frýdek), Krejčí - Kanga (76. Karabec), Dočkal (C) (63. Trávník), Karlsson (76. Hložek) - Kozák (63. Tetteh)
Liberec: Nguyen - Koscelník, Kačaraba, Karafiát, Mikula (C) - Alibekov (57. Beran), Hromada (78. Michal) - Malinský (65. Rondić), Mara, Pešek (57. Zeman) - Baluta (78. Fukala)
Tore: 10. Hancko, 43. Sáček, 75. Krejčí, 90+3. Tetteh - 29. Frýdek (Eigentor)
GK: 77. Trávník - 50. Malinský, 52. Baluta, 74. Hromada
Schiedsrichter: Ardeleanu - Moláček, Caletka
Publikum: 1870

Report

Sparta Prag ließ von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie die starke Serie seit dem Restart der Liga fortsetzen würden. Bereits in der 10. Minute gingen die Hauptstädter durch Hancko in Führung. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte der kurz zuvor eingewechselte Ex-Liberecer Martin Frýdek mit einem Eigentor. Doch vergeblich. Sparta nutze seine Chancen und sorgte - denkbar ungünstig kurz vor der Halbzeitpause - durch Sáček (43.) und später durch Krejčí (75.) für die Vorentscheidung. Tetteh traf in der Nachspielzeit noch zum 4:1 (90.+3) und besiegelte die Auswärtsschlappe.

Slovan muss sich nun kurz schütteln, den Rückschlag verarbeiten und regenerieren. Am 24.6. steht schon das wichtige „Derby am Jeschken“ in der Nachbarstadt Jablonec an.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Pneu Hnídek Procentrum
Medienpartner
rtm plus Radio Blaník Liberec