FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Jablonec 3:0
Menu Mehr x x
24.03.2014

Klarer Sieg im 40. Nordderby

Richard Walde
Nach dem deutlichen Sieg gegen den FK Jablonec ist der FC Slovan weiterhin im Rennen um den dritten Tabellenplatz.
21. Spieltag, Freitag 21.3.2014, 19:00, U Nisy
Liberec Liberec
3:0
(1:0)
JablonecJablonec
Liberec: Hroššo - Coufal, Kováč, Pimpara, Frýdek - Pavelka (41. Budnik), Jarolím (87. Šural), Rybalka (72. Obročník), Sackey, Kolár - Luckassen
Jablonec: Valeš - Jablonský, Kysela (83. Rossi), Štochl, Eliáš - Čížek (67. Okleštěk), Novák (46. Třešňák), Kubista, Loučka, Kopic - Fantiš
Tore: 11. Rybalka, 58. Luckassen, 81. Jarolím (Elfmeter), Gelbe Karten: 43. Coufal, 59. Budnik, 71. Luckassen - 81. Kysela, Schiedsrichter: Bílek - Paták, Hájek
Zuschauer: 4888

Report

Nicht ein einziges Mal kam bei den fast 5000 Fans ein Zweifel auf, wer dieses Spiel gewinnen würde. Von Anfang an dominierten die Liberecer dank besserer Chancen und Schussgenauigkeit und ließen dem Gegner aus Jablonec keine Chance.

Schon nach zwei Minuten hatte David Pavelka die erste Chance des Spiels. Nachdem er von Kevin Luckassen geschickt wurde, parierte jedoch Roman Vales den Schuss aus spitzem Winkel.

Nur neun Minuten später stand es auch schon 1:0. Nach einem schönen Pass von Luckassen zu Rybalka konnte dieser den Ball aus kurzer Distanz im Tor versenken. Eine weitere gefährliche Torchance gab es in der ersten Häfte nicht, jedoch war Liberec dem zweiten Tor viel näher als Jablonec dem Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel hatte Isaac Sackey die erste richtige Chance. Nach 56 Spielminuten schoss er aus 25 Metern einfach mal drauf, doch der Ball ging drüber.

Kurz darauf zeigte Luckassen sein Kopfballtalent. Nach einer wunderschönen Flanke durch Martin Frydek konnte dieser einen Kopfball mithilfe des Innenpfostens im Tor unterbringen. Vales war absolut chancenlos.

Doch auch der Gegner hatte seine Chance des Spiels. Nach 70 Minuten schoss Vojtech Kubista aus kurzer Distanz auf das Tor von Lukas Hrosso, doch der Liberecer Torwart klärte durch eine spektakuläre Flugparade zu einer Ecke. Mehr brachten die Jablonecer jedoch nicht zu Stande.

Im Gegensatz dazu spielte der FC Slovan weiter nach vorn und in der 79. Minuten Martin Kysel den kurz zuvor eingewechselten Michal Obrocnik im 16er. Er bekam die gelbe Karte und Marek Jarolim trat an. Er legte den Ball unhaltbar in von ihm aus rechte obere Ecke und somit stand es 3:0.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Progres La Piazza
Medienpartner
Liberecká drbna Beat radio