FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Olomouc 2:1
Menu Mehr x x
10.04.2016

Knapp aber verdient! - 2:1 gegen Sigma Olomouc

FC Slovan Liberec
Ein über 100 Minuten andauerndes Spiel mit interessanten Szenen ganz am Anfang und tief in der Nachspielzeit.
24. Spieltag, Samstag 9.4.2016, 17:00, U Nisy
Liberec Liberec
2:1
(1:0)
OlomoucOlomouc
Liberec: Koubek – Coufal, Hovorka, Pokorný (C), Sýkora – Breite, Folprecht – Bartl (78. Jefremov), Bakoš (90. Pulkrab), Vùch – Luckassen (83. Shala)
Olomouc: Buchta (C) – Hála (81. Malec), Šindeláø, Radakoviæ, Falta – Navrátil, Ševèík, Plšek (67. Houska), Ordoš, Petr (58. Zahradníèek) – Chorý
Tore: 2. Luckassen, 77. Folprecht - 69. Ševèík
Schiedrichter: Ardeleánu - Vlasjuk, Pelikán
GK: 18. Folprecht, 89. Jefremov - 31. Ordoš, 38. Hála
RK: 90.+3. Buchta
Synot Spieler des Spiel: Kevin Luckassen, Petr Ševèík
Publikum: 3398

Report

Als der Schiedsrichter das Spiel um 17 Uhr beginnen ließ, ahnte keiner, dass es schon zwei Minuten später wieder einen Anstoß im Mittelkreis geben wird. Nur 112 Sekunden nach Spielbeginn war es Kevin Luckassen, der den Ball nach einer Flanke von Coufal aus sieben Metern ins Tor knallte, unhaltbar für Buchta im Tor der Gäste - 1:0.
Der rasante Start deutete auf eine sehr torreiche Begegnung hin, doch daraus wurde leider nichts. Die nächste Liberecer Chance gab es erst eine knappe halbe Stunde später. Wieder legte Coufal vor, diesmal auf Bakos, der den Ball aber weit über das Tor schoss. Kurz darauf war Bartl fast allein vor Buchta, doch sein Lupferversuch landete ebenso auf der Tribüne.
Dann war auch schon Halbzeit, Slovan führte verdient, da die Gäste aus Olomouc nicht einmal aufs Tor schossen. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das nicht, doch auch Breites Schuss nach 59 Minute landete nicht im gegnerischen Tor.
Es folgte die erste Chance der Gäste, nach einem Abwehrfehler. Hala stand plötzlich ganz frei vor Koubek und legte den Ball an ihm vorbei - 1:1. Die Liberecer waren mehr als bedient, doch steckten nicht auf.
Es folgte einer der besten Abschläge von Koubek, über 90 Metern auf Bakos, dieser flankte den Ball auf den kurzen Pfosten und Zdenek Folprecht hielt den Kopf hin - 2:1. Die mehr als verdiente Führung!
Kurz vor Schluss hätte Luckassen noch auf 3:1 erhöhen können, doch Buchta rettete für sein Team. Doch das war die letzte gute Aktion des Torwarts von Olomouc. In der dritten Minute der Nachspielzeit brannten ihm nach einem kleinen Rempler von Pulkrab die Sicherungen durch, er stieß den jungen Angreifer brutal von hinten und das vor den Augen des Offiziellen, hinzu kam ein mehr als unfairer Kopfstoß - glatt Rot war die richtige Entscheidung.
Falta zog sich ein rotes Dress über, doch dieses hatte keine Rückennummer. Diese musste mit Klebeband nachgebildet werden. Viel Zeit verging. Doch nach 10 Minuten Nachspielzeit war der Liberecer Sieg besiegelt.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Toner-Copy Lukor
Medienpartner
Kalendáø Liberecka Hattrick