FC Slovan Liberec | Spielbericht: Slavia - Liberec 1:0
Menu Mehr x x
11.08.2019

Knappe 0:1 Niederlage bei Slavia Prag

Frank Steinmeyer
P r a g - Nach vier Spieltagen standen erst 3 Zähler für unsere Mannschaft zu Buche. Dies wollte Slovan am Samstag Abend unbedingt ändern und bei Tabellenführer Slavia Prag punkten. Im Vorfeld wurde spekuliert, dass der Zuschauerausschluss ein Vorteil für die Mannschaft von Trainer Pavel Hoftych sein könnte, doch Lukáš Masopust zerstörte diese Hoffnung mit dem Siegtreffer für die überlegene Heimmannschaft.
5. Spieltag, Samstag 10.8.2019, 19:30
SK Slavia Praha SK Slavia Praha
1:0
(1:0)
FC Slovan LiberecFC Slovan Liberec
SK Slavia Praha: Koláø - Coufal, Hovorka, Frydrych, Boøil - Souèek (c) - Holeš (80. Ibrahim Traore), Hušbauer, Stanciu (65. Král), Masopust (73. Olayinka) - Van Buren
FC Slovan Liberec: Nguyen - Mikula, Kaèaraba, Karafiát, Hybš - Breite (c), Mara - Malinský (65. Koscelník), Nešický (72. Pázler), Pešek - Potoèný (81. Dordiè)
Tor: 39. Masopust Gelbe Karten: 73. Hušbauer, 76. Coufal - 16. Potoèný, 23. Hybš, 41. Kaèaraba Schiedsrichter: Marek - Melichar, Vitner (VAR: Adam, AVAR: Nádvorník)
Publikum: 252

Report

Slovan begann das Spiel sehr aktiv und bemüht, allerdings war es Slavia, das sich in der zehnten Spielminute die erste Torchance des Spieles erarbeitete. Liberec verlor den Ball im Mittelfeld und der Rumäne Stanciu schloss nach einem Solo ab. Nguyen war aber noch mit den Fingerspitzen am Ball. In der Folge kam Slavia noch zu weiteren kleineren Möglichkeiten.

Nach einer halben Stunde versuchte Nešický den weit vor seinem Tor stehenden Kolar zu überraschen, der Ball ging aber deutlich am Kasten vorbei.

In der 39sten Minute fiel dann das Tor des Tages. Der ehemalige Liberecer Tomáš Souèek setzte sich auf der linken Seite durch und Lukáš Masopust köpfte seine Flanke unhaltbar ein.

In der zweiten Halbzeit sah man ein stets um Angriffe bemühtes Slovan, das auch die optische Überlegenheit hatte, aber Slavia verteidigte sicher und gut. Immer wieder wurden unsere Spieler am Abschluss gehindert. Gegen Ende hatte Slovan Glück, dass es bei einem Gegentreffer blieb, da Hušbauer und Van Buren kurz vor Ende noch Möglichkeiten hatten zu erhöhen. Filip Nguyen verhinderte schlimmeres.

Somit geht es erneut ohne Punkte zurück in den Norden Böhmens.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Glassexim Basta
Medienpartner
Èeský rozhlas Liberec RCL