" />
FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Mladá Boleslav 4:0
Menu Mehr x x
29.05.2017

Mladá Boleslav zum Saisonabschluss abgeschossen - und trotzdem spielen sie Europapokal

Richard Walde & Marcel Lange
30. Spieltag, Samstag 27.5.2017, 17:00, U Nisy
Liberec Liberec
4:0
(2:0)
Mladá BoleslavMladá Boleslav
Liberec: Dúbravka – Mikula, Kúdela, Karafiát (46. Kouřil), Kerbr – Ševčík (76. Graiciar), Souček, Breite, Voltr – Potočný – Baroš (C) (86. Šulc)
Mladá Boleslav: Vejmola – Pauschek, Stronati, Da Silva, Fleišman (C) – Přikryl, Takács, Levin, Mareš (34. Nečas) – Železník (72. Klobása), Chramosta (61. Mebrahtu)
Tore: 26. Baroš, 32. Kerbr (pen.), 57. Potočný (Ševčík), 60. Baroš (Voltr)
Schiedsrichter: Marek – Antoníček, Kotalík
GK's 78. Voltr (LIB) - 64. Levin (MBL)
Publikum: 4280

Report

Die Gäste aus Mlada Boleslav begannen mit viel Tempo uns versuchten, Dubravka schon früh in der Partie zu überwinden. Die erste große Chance des Spiels hatte Levin in der 14. Minute - unsere Abwehrreihe konnte in letzter Sekunde noch klären.

Die Männer aus der Stadt am Jeschken wurden mit der Zeit aber mutiger. Nach einem Eckball jubelten die Zuschauer bereits, doch der Kopfball von Karafiát traf nur das Außennetz. Ševčíks anschließender Versuch konnte noch durch den Gästekeeper über das Tor geklärt werden, doch wenig später fälschte Milan Baroš einen Fernschuss zur nun verdienten Führung ab.

Das Tor setzte neue Energien frei. Ein langer Abwurf von Dubravka fand den Adressaten Baroš, der im Strafraum nur mit unfairen Mitteln gestoppt werdne konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kerbr in der 32. Minute. Die letzte Chance der ersten Hälfte gehörte wieder den Gästen, aber da Silva scheiterte an Dubravka. Zur Pause musste Karafiát wegen einer blutenden Wunde ausgewechselt werden. Für ihn kam Kouřil.

Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte wieder den Gästen. Slovan verteidigte stark und Dubravka brachte die gegnerische Offensivreihen zur Verzweiflung. In der 57. Minute bediente Ševčík Potočný, der den Ball zum 3:0 im gegnerischen Tor unterbrachte. Bereits 3 Minuten später sorgte Milan Baroš mit seinem zweiten Treffer nach Vorarbeit von Voltr für den Endstand.

Přikryl hatte in der 68. Minute die Chance zum Anschlusstreffer. In der Folge versuchte Mlada Boleslav alles, um noch zu Toren zu kommen, scheiterte aber immer wieder an der starken Slovan-Abwehr.

Das 4:0 war ein gelungener Abschluss der Saison und macht Hoffnung auf die neue.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Basta Dům kultury
Medienpartner
Beat radio Český rozhlas Liberec