FC Slovan Liberec | Spielbericht: Příbram - Liberec 1:0
Menu Mehr x x
30.11.2014

Niederlage in Pribram - Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende

Richard Walde
Mit einer unterirdischen Leistung verabschiedeten sich die Liberecer in die Winterpause.
16. Spieltag, Samstag 29.11.2014, 17:00
Příbram Příbram
1:0
(1:0)
LiberecLiberec
Příbram: M. Boháč - M. Sus, T. Hájovský, S. Deli, F. Neves - T. Pilík (C) (89. Mareš), M. Krameš, J. Hnaníček, M. Zeman (85. Suchan) - J. Řezníček, M. Fillo (90. Krbeček)
Liberec: O. Kolář - J. Mudra, M. Karišik, J. Pimpara, J. Fleišman - D. Delarge, T. Ďubek, I. Sackey (46. Soungole), L. Kaiser (76. Luckassen) - J. Šural (C), V. Hadaščok (52. Egert)
Tor: 35. Hnaníček, Gelbe Karten: 54. Zeman - 39. Sackey, 65. Soungole, 77. Mudra, Rote Karte: 49. Karišik, Schiedsrichter: R. Příhoda – I. Nádvorník, T. Mokrusch

Report

An Torhüter Kolář lag es nicht, dass der FC Slovan auch das letzte Spiel verlor, offensiv ging einfach nichts. Ein einziger Torschuss landete bei Boháč.
Das Gegenteil - Pribram, nur hat es da an der Chancenverwertung gemangelt und die Liberecer können mit dem 1:0 sehr zufrieden sein.
Völlig unsortiert agierte der FC Slovan, so war das Gegentor nach einer Ecke symptomatisch für das Liberecer Spiel.
Nach dem Abpfiff wurden die Liberecer Spieler zum Fanblock gerufen um sich zu ihrer Leistung zu äußern, das verlief friedlich.
Nur wenige Spieler waren wirklich bei der Sache, wie z.B. Delarge, der aber allein nicht viel anrichten konnte. So überwintert der FC Slovan auf Tabellenplatz 15. Nur Hradec Kralove ist noch dahinter. Eine grundlegende Änderung ist notwendig.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Eurovia Hennlich
Medienpartner
rtm plus Český rozhlas Liberec