FC Slovan Liberec | Spielbericht: Plzeň - Liberec 2:1
Menu Mehr x x
27.09.2015

Pech in Pilsen - Niederlage trotz guter Leistung

Richard Walde
Am Ende bleibt keine Zeit zum trauern, denn schon am Donnerstag spielt der FC Slovan in Frankreich bei Olympique Marseille.
Mit einer ähnlichen Leistung dort, ist ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden alles andere aus unrealistisch!
8. Spieltag, Samstag 26.9.2015, 18:15, Doosan Arena
Plzeň Plzeň
2:1
(0:0)
LiberecLiberec
Plzeň: Kozáčik – Rajtoral, Baránek (34. Hejda), Procházka (C), Limberský – Hrošovský, Vaněk (61. Mahmutovič) – Petržela, Hořava, Kopic (70. Kovařík) – Ďuriš
Liberec: Koubek – Coufal, Hovorka, Pokorný, Bartošák – Sýkora, Pavelka (C) – Bartl (76. Kerbr), Shala (84. Rabušic), Josef Šural – Bakoš (81. Jefremov)
Tore: 75. Ďuriš (Petržela), 86. Mahmutovič (Petržela) – 55. Shala (Josef Šural)
Schiedsrichter: Marek – Pospíšil, Pochylý
Gelbe Karten: 26. Baránek, 86. Mahmutovič – 19. Bartošák, 37. Pavelka, 45. Shala, 66. Bakoš, 84. Sýkora
Synot Spieler des Spiels: Milan Petržela - Tomáš Koubek
Publikum: 10762

Report

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer viele Torchancen auf beiden Seiten - es mangelte nur an der Chancenverwertung. Für Liberec scheiterten Sural und Bartosak, beide standen jeweils frei vor Kozáčik und trafen nicht. Bei Pilsen war es vor allem Petržela, der Schwung ins Spiel brachte.

Nach dem Seitenwechsel brachte Herolind Shala den FC Slovan in Führung. Sein Schuss aus knappen 20 Metern konnte der Torwart nicht halten - die verdiente Führung.
In der Folge spielte Pilsen wie im Powerplay. Koubek im Liberecer Tor konnte sich immer wieder grandios auszeichnen und hielt sein Team bis zur 75. Minute in Führung. Dann wurde er von Duris überwunden, doch dem Tor ging ein klares Foul an Bartosak voran!
Was nicht ins Spiel passte, kam in der 85. Minute - der weltklasse spielende Koubek schoss den Ball zu einem Gegenspieler, dann kam der Ball zu Mahmutovič und dieser tunnelte den Schlussmann.
Somit gewinnt Pilsen daheim gegen den FC Slovan und sichert sich Platz 2. Für Slovan ist es in diesem Jahr die erste Niederlage in der Liga - als letztes wurden sie in einem tschechischen Wettbewerb im Superpokal von Pilsen besiegt.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
KEEN Břízky - Euroseal
Medienpartner
rtm plus Český rozhlas Liberec