FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Jihlava 2:0
Menu Mehr x x
17.04.2016

Shala-Gala gegen Jihlava - 2:0

Richard Walde
Mit bester Aufstellung ging es gegen Jihlava, doch die Gäste waren eher ein Trainingspartner und brachten keine Torgefahr.
25. Spieltag, Samstag 16.4.2016, 20:15, U Nisy
Liberec Liberec
2:0
(2:0)
JihlavaJihlava
Liberec: Koubek - Coufal, Hovorka, Pokorný, Sýkora - Breite, Folprecht - Bartl (71. Jefremov), Shala (78. Pulkrab), Vùch - Bakoš (87. Obroèník)
Jihlava: Hanuš – Kuko¾, Krejèí, Šourek, Urdinov – Šulek, Kuèera – Bazal, Hronek (62. Nerad), Vaculík (81. Fulnek) – Dvoøák (63. Voltr)
Tore: 34. und 44. Shala
GK:32. Shala - 66. Urdinov, 75. Šulek
Schiedsrichter:Jílek - Hájek, Pochylý
Synot Spieler des Spiels: Herolind Shala - Jan Hanuš
Publikum: 3236

Report

Im letzten Spiel wurde er nur in der Schlussphase eingewechselt, dieses Mal ist er von Beginn dabei - die Rede ist von Spielmacher Herolind Shala. Am 25. Spieltag gegen Jihlava sollte er hinter Bakos für Wirbel sorgen, mit großem Erfolg.
Nach einer Antastphase war auch unsere #9, die den ersten Torschuss nach 25 Minuten markierte. Der aus 20 Metern unplatzierte Schuss war aber für Hanus kein Problem. Kurz darauf war es Folprecht, der das 1:0 hätte machen müssen, doch aus kurzer Distanz mit freier Schussbahn traf er nur das Außennetz.
Nach einer halten Stunde zeigte Shala seine Klasse, er setzte sich gegen drei Verteidiger durch, zielte aus erneut 20 Metern auf das Tor und ließ dem Schlussmann keine Chance. Der Ball schlug rechts unten ins Tor ein - 1:0.
Nur zehn Minuten später setzte sich Vuch stark gegen die Abwehr durch, passte auf Shala und dieser tunnelte Hanus aus kurzer Distanz zum 2:0. Von Jihlava war bis dahin nichts zu sehen.
Nach der Halbzeitpause war Slovan weiter besser, doch Hanus hielt sein Tor sauber. Erst nach 65 Spielminuten wurde Jihlava aktiv, doch Koubek parierte den Schuss von Nerad.
Das 3:0 fiel nach 79 Minuten, doch leider hatte der Linienrichter eine Abseitsposition festgestellt, die es nie gab. Nach Jevremovs Pfostenschuss schob Pulkrab ins Tor ein, doch ein Pfiff stoppte den Jubel.
Kurz vor dem Schlusspfiff wurde es dann noch einmal eng für Jihlava, doch Jevremov schoss am leeren Tor vorbei, anstelle zum viel besser postierten Vuch zu passen. So blieb es beim 2:0.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Pregis Liberecký kraj
Medienpartner
Beat radio Hattrick