FC Slovan Liberec | Report: Liberec - Karviná 2:2
Menu Mehr x x
03.03.2018

Spielbericht + Videos: Trotz Pulkrab-Doppelpack kommt es zur Punkteteilung gegen Karviná

Richard Walde
Nach einer interessanten Partie muss sich unser FC Slovan eingestehen, dass heute zwei Punkte verloren und nicht ein Punkt gewonnen wurde. Zahlreiche Angriffsversuche kamen zustande, doch anstatt eines Abschlusses suchten die Spieler wie schon in den letzten Spielen immer noch einen Pass mehr, anstatt zu schießen. Die Überlegenheit auf dem Platz wurde aber dennoch in ganze acht Torschüsse umgewandelt, von den jedoch nur zwei saßen.
19.Spieltag, Samstag 3.3.2018, 15:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
2:2
(0:1)
MFK OKD KarvináMFK OKD Karviná
FC Slovan Liberec: Hladký - Coufal (C), Köstl, Kačaraba, Kerbr - Breite (67. Da Silva), Folprecht - Oscar (59. Bartl), Bosančić, Potočný (59. Wiesner) - Pulkrab
MFK OKD Karviná: Le Giang - Čolić, Dreksa, Hošek, Eismann (C) - Weber (71. Ligr), Panák - Štepanovský (79. Letić), Budinský (90+1. Šulek), Kalabiška - Wágner

Tore: 54. a 83. Pulkrab - 32. Wágner, 56. Weber
GK's: 22. Oscar, 50. Potočný, 61. Breite - 20. Štepanovský, 45. Hošek, 85. Čolić
Schiedsrichter: Hrubeš - Boček, Flimmel


Publikum: 2446

Report

Es war der 1.11.2017. Slovan spielte im Pokal gegen Karviná. Trotz großer Überlegenheit schaffte es Matěj Pulkrab erst in der 84. Minute, den erlösenden Ausgleich zu erzielen, es ging in die Verlängerung und unsere Jungs gewannen am Ende mit 5:3. Wer sich noch an dieses Spiel erinnern konnte, sah am 19. Spieltag der HET-Liga eine sehr ähnliche Partie.

Wieder bestimmten die Liberecer das Spielgeschehen, doch zur Pause führte Karviná. Beim Tor durch Wagner, dem ein vermeintliches Handspiel voraus ging, protestierten die Spieler, was den Schiedsrichter allerdings nicht beeindruckte.

Nach dem Seitenwechsel gab es einen Liberecer Blitzstart. Pulkrab köpfte den Ball in der 54. Minute nach einer Ecke ins gegnerische Tor.

Doch der Jubel blieb keine 120 Sekunden erhalten, denn dann stand es nach einem Konter schon wieder 1:2 aus Sicht von Slovan.

Wiesner, Bartl und da Silva wurden eingewechselt, von denen sich vor allem Wiesner gut präsentierte. Mit einer mutigen Spielweise und gelungenen Aktionen zeigte er, was er mit seinen 20 Jahren schon drauf hat. Ebenso loben muss man seinen Sparta-Leih-Kollegen Köstl, der die gesamten 90 Minuten in der Innenverteidigung stand und meist souverän agierte.

Doch zurück zum Spiel. Slovan drückte, war seinem Gegner überlegen und belohnte sich mit Pulkrabs zweitem Treffer in der 83. Minute. Die Vorlage dazu lieferte da Silva auf äußerst kuriose Art, da der Ball von ihm zum Torwart sprang, dieser den Ball nicht festhalten konnte und Matěj ins leere Tor einnetzte.

Danach passierte leider nicht mehr viel und es blieb beim 2:2. Durch den Gedanken, dass die Gäste auch noch einen weiteren Konter hätten verwerten können, ein akzeptables Ergebnis. Ein Sieg wäre auf dem harten Weg in Richtung Europapokal aber notwendig gewesen.

Alle Videos zum Spiel findet ihr hier.


General partner
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike
Partner
Pytloun SMC
Media Partner
Kalendář Liberecka RCL