FC Slovan Liberec | Report: Liberec - Brno 2:0
Menu Mehr x x
17.03.2018

Spielbericht: Pulkrab weiter in Topform - 2:0 gegen unterlegene Brünner bei anhaltendem Schneefall

Richard Walde
Liberec - Ohne viel Gegenwehr besiegen wir zuhause die Mannschaft aus Brno. Dabei konnten die Gäste mit dem 2:0 noch zufrieden sein, denn zeitweise dachte man, es handelt sich um ein Trainingsspiel mit einem Gegner aus der Kreisklasse.
21.Spieltag, Freitag 16.3.2018, 20:15, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
2:0
(2:0)
FC Zbrojovka BrnoFC Zbrojovka Brno
FC Slovan Liberec: Hladký - Coufal (C), Karafiát, Mikula, Kerbr - Breite, Folprecht (82. Havelka) - Oscar (69. Da Silva), Bosančić, Potočný (74. Pilař) - Pulkrab
FC Zbrojovka Brno: Melichárek (C) – Sukup, Pavlík, Kryštůfek, Vraštil – Krejčí (60. Pilík) – Acosta, Kratochvíl, Škoda (74. Bazeljuk), Lutonský (68. Juhar) – Růsek
Tore: 26. a 42. Pulkrab
GK's: 30. Folprecht, 35. Kerbr, 70. Bosančić - 19. Vraštil
Schiedsrichter: Matějček - Hrabovský, Wilczek
Publikum: 3730

Report

Bereits nach 13 Minuten hätten unsere Jungs in Führung gehen können. Eine Flanke von der rechten Seite erreichte Kerbr, doch sein Kopfball ging über das Tor. Genau noch einmal 13 Minuten später war es dann aber endlich passiert. Einen Schuss von Breite konnte der Torwart nur mit Mühe abwehren, doch der Ball fiel vor die Füße von Matěj Pulkrab, der den Ball ohne Mühe ins leere Tor einschieben konnte - 1:0 nach 26 Minuten.

Noch vor der Pause machte schon wieder Matěj Pulkrab alles klar. Nachdem sich Brno schon wieder austanzen ließ, flankte Oscar in die Mitte, Potočný verlängerte auf Pulkrab, der den Ball vorbei an Melichárek im Tor unterbringen konnte - 2:0 nach 41 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel sollte es eigentlich noch mehr Tor zu sehen geben, doch stattdessen kam sogar Brno mal vor das Tor von Hladký. Doch unser Schlussmann war immer da, wenn er gebraucht wurde. Gerade bei so einem einseitigen Spiel und dem anhaltenden Schnee ist das keine Selbstverständlichkeit.

In der 58. Minuten machte Potočný dann das 3:0. Das dachten zumindest die Zuschauer im Stadion. Nach einer klasse Vorarbeit durch Bosancic musste nur noch ein kleiner Lupfer ins Tor her, doch der Ball ging wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

Auch Folprecht hätte in der 67. Minute das dritte Liberecer Tor erzielen können, diesmal war aber sogar ein Verteidiger da, der den Ball im letzten Moment zu einer Ecke klärte.

In der 74. Minute gab es dann noch eine Premiere im U Nisy. Erstmalig lief Václav Pilař nicht für Pilsen, sondern für unseren FC Slovan auf. Er brachte noch ein bisschen Tempo ins Spiel, doch auch er konnte keinen weiteren Treffer mehr vorbereiten oder erzielen. Stattdessen gab es einen kleinen Wortwechsel mit einem Brünner Akteur, den ein tschechischer Zuschauer mit den Worten "Vrašt, du bist Trottel!" kommentierte.

So blieb es beim hochverdienten 2:0 und dem zwischenzeitlichen dritten Tabellenplatz. Nun geht es erstmal in die Länderspielpause, wo Wiesner, Pulkrab und Knejzlík für die U21 auflaufen werden.

Weiter Highlight-Videos zum Spiel findet ihr hier.


General partner
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike
Partner
Lékárna Svět WASSA
Media Partner
Beat radio Rengl