FC Slovan Liberec | Spielbericht: Slovácko - Liberec 1:2
Menu Mehr x x
28.08.2022

Theo und Mick sorgen für überraschenden Auswärtssieg

Richard Walde
U h e r s k e H r a d i s t e / L i b e r e c - Gegen den bisher in der Liga noch ungeschlagengen Europapokal-Teilnehmer Slovácko wären die Spieler des FC Slovan Liberec mit jedem Punktgewinn zufrieden gewesen. Umso schöner, dass drei Zähler mit an die Neiße genommen werden können.
5. Spieltag, Sonntag 28.8.2022, 16:00
1.FC Slovácko 1.FC Slovácko
1:2
(0:1)
FC Slovan LiberecFC Slovan Liberec
1.FC Slovácko: Nguyen - Tomič (81. Reinberk), Kadlec (C), Šimko, Doski - Kohút (46. Holzer), Daníček, Levin (57. Trávník), Havlík, Sinyavskiy (74. Petržela) - Kozák (57. Mihálik)
FC Slovan Liberec: Vliegen - Gebre Selassie (C), Talovjerov, Plechatý (76. Prebsl) - Červ, Varfolomejev (59. Mara) - Mikula, Frýdek (85. Pourzitidis), Matoušek (76. Višinský), Preisler (59. Mészáros) - van Buren
Tore: 64. Mihálik - 45. Gebre Selassie, 50. van Buren
GK: 16. Levin, 34. Havlík, 70. Šimko - 26. Varfolomejev, 41. Preisler, 70. Mikula, 82. Frýdek
RK: 45+2. Daníček

Report

Nach einer starken Liberecer Anfangsphase konnte sich Slovácko immer wieder bis zum Strafraum kombinieren und erarbeitete sich einige gute Torchancen. Den ersten Treffer des Spiels erzielte ein wenig überraschend allerdings der FC Slovan.

Wilde Minuten kurz vor der Pause

Frýdek spielte eine Flanke an den zweiten Pfosten, Červ brachte sie vor das Tor, wo Kapitän Theodor Gebre Selassie allein auftauchte und einschieben konnte - 1:0 für Slovan.

In der Nachspielzeit foulte Danicek den frei aufs Tor startenden Matoušek als letzter Mann auf Höhe der Mittellinie und wurde vom Platz gestellt. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute Slovan die Führung aus. Bei einem Konter scheiterte Frýdek mit seinem Schuss noch an Nguyen, beim Nachschuss durch Mick van Buren hatte unsere ehemalige Nummer 1 allerdings keine Chance mehr - 2:0 für Slovan!

Dem Druck standgehalten

Eine halbe Stunde vor Schluss sorgte Slovácko noch einmal für Spannung. Nach einem fragwürdigen Foul an Trávník gab es Elfmeter. Der eingewechselte Ondřej Mihálik verkürzte mit einem platzierten Schuss, den Vliegen fast noch gehabt hätte - Slovácko verkürzt auf 2:1.

Die Heimmannschaft legte nun einen Zahn zu und kam immer häufiger vor das Tor von Vliegen. Doch die Spieler von Slovan hielten dem Druck stand. Es gab sogar noch den ein oder anderen Konter, der zu einem weiteren Liberecer Treffer hätte führen können, doch am Ende bliebt es beim knappen 2:1-Auswärtssieg.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany Nike
Andere Partner
Realmont Pavlů innovation
Medienpartner
Náš region eFotbal