FC Slovan Liberec | Report: Liberec - Dukla Praha 3:0
Menu Mehr x x
14.10.2017

Toller Sieg bei tollem Wetter - 3:0 gegen Dukla Prag mit Doppelpack von Milan Kerbr

Richard Walde
In einer zweitweise ausgeglichenen Partie nutzte unser Team seine Chancen und setzte sich am Ende deutlich gegen Dukla Prag durch.
10.Spieltag, Samstag 14.10.2017, 17:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
3:0
(1:0)
FK Dukla PrahaFK Dukla Praha
FC Slovan Liberec: Koláø - Coufal, Kúdela, Kerbr - Kulhánek, Breite - Ševèík, Bosanèiè (79. Vácha), Hybš (83. Voltr) - Potoèný, Graiciar (76. Pulkrab)
FK Dukla Praha: Rada - Kušnír, Ostojiè, Jiránek, Podaný - Miloševiè, Holík (56. Koreš), Tetour - Schranz (82. Brandner), Holenda, Preisler (61. Duranoviè)
Tore: 25. und 76. Kerbr, 46. Graiciar
GK's: 89. Potoèný, 90. Vácha - 25. Preisler, 46. Holenda, 73. Ostojiè, 80. Kušnír, 83. Tetour
Schiedsrichter: Matìjèek - Myška, Èerný
Spieler des Spiels: Milan Kerbr - Filip Rada
Publikum: 3929

Report

In einer meist einseitigen ersten Hälfte gab es gleich zu Beginn jede Menge Torchancen. Das 1:0 fiel allerdings vom Punkt, denn in der 25. Minute trat Milan Kerbr zu einem Foulelfmeter an und verwandelte souverän. Graiciar wurde zuvor von Preisler zu Boden geschubst. Einmal wurde es jedoch auch auf der Gegenseite gefährlich. Einen überraschenden Fernschuss in der 31. Spielminute konnte Torwart Koláø spektakulär abwehren.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung ausgeglichener, die Tore fielen allerdings weiter nur auf einer Seite. Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff köpfte Martin Graiciar den Ball ins Tor, obwohl er von einem Verteidiger bedrängt wurde. Dem 19-jährigen Talent machte das aber nichts aus.

Die Gäste schafften es in der Folge, Chancen zu erspielen, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen, der Liberecer Defensive, an der Abseitsregel oder am Pfosten. So kam es wie es kommen musste und in der 76. Minute stand der Sieger endgültig fest. Ein Freistoß von Potoèný landete auf dem Kopf von Milan Kerbr und mithilfe des Schlussmanns von Dukla am Ende auch im Tor.

Ein verdienter Sieg, drei wichtige Punkte und viel Selbstvertrauen vor dem ganz schweren Spiel bei Slavia Prag am kommenden Wochenende.


General partner
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike
Partner
EAH Linde
Media Partner
Kalendáø Liberecka Beat radio