FC Slovan Liberec | Spielbericht: Dukla Praha - Liberec 3:1
Menu Mehr x x
28.02.2015

Unglücklicher Einstand für Brabec - seit sechs Ligaspielen sieglos

Richard Walde
Was ein Einstand für Erich Brabec. Er wurde geholt um Tore zu verhindert, erzielte aber ein Eigentor. Trotzdem verstärkte er die Defensive deutlich und man kann dennoch positiv in die Zukunft sehen.
18. Spieltag, Freitag 27.2.2015, 18:00, Juliska
Dukla Praha Dukla Praha
3:1
(0:0)
LiberecLiberec
Dukla Praha: Rada - Karavajev, Štìtina, Polom, Matìj Hanousek - Považanec, Gedeon "C", Marek Hanoušek - Berger (89. Jeøábek), Blažek (73. Pøikryl), Juroška (57. Mareš)
Liberec: Koláø - Sus, Pokorný, Brabec, Fleišman - Obroèník (74. Ïubek), Sackey - Frýdek (84. Ndiaye), Pavelka "C", Breznaník (79. Luckassen) - Šural
Tore: 62. Polom, 70. Brabec (Eigentor), 83. Mareš - 50. Šural. Gelbe Karten: 79. Pøikryl - 29. Sus, 39. Sackey, 63. Koláø, 70. Šural, 84. Fleišman. Schiedsrichter: Nenadál - Paták, Arnošt
Publikum: 1921

Report

In den ersten 45 Minuten spielten beide Teams auf Augenhöhe, erarbeiteten sich Chancen, doch ein Torerfolg blieb aus.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekamen die Liberecer einen Freistoß aus 25 Metern. Josef Sural trat an und schoss den Ball sehr platziert in die linke Ecke - unhaltbar für Keeper Rada!
Nur elf Minuten hielt die Freude an, dann gab es eine Ecke für Dukla. Es wurde chaotisch - doch am Ende war es Polom, der den Ball ins Tor köpften konnte.
Acht Minuten später - der Schock für den FC Slovan. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld schlug die Kommunikation zwischen Kolar und Brabec fehl. Während Kolar den Ball abfangen wollte, hatte Brabec die Idee zum Torwart zu köpfen. Schlussendlich landete der Kopfball im eigenen Tor. Unglücklicher hätte Brabecs Einstand nicht laufen können.
Eine Minute später stand Sus kurz vor dem Ausgleich, doch seine Direktabnahme nach einer super Flanke konnte pariert werden.
Sieben Minuten vor Ende der regulären Spielzeit machten allerdings die Prager alles klar. Obwohl Kolar weltklasse einen Kopfball an den Pfosten ablenken konnte, war am Ende Mares da, der aus einem Meter den 3-1-Endstand markierte.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
KB Design Fehrer
Medienpartner
Hitrádio Contact Náš region