FC Slovan Liberec | Spielbericht: Znojmo - Liberec 4:1
Menu Mehr x x
05.05.2014

Vermeidbare Blamage gegen den Aufsteiger Znojmo

Richard Walde
Nach einer blamablen Niederlage stehen die Liberecer jetzt mit dem Rücken zur Wand. Das nächste Spiel gegen Teplice ist somit das Entscheidungsspiel um den vierten Tabellenplatz und somit die Europa-League-Teilnahme.
27. Spieltag, Samstag 3.5.2014, 16:30, Mìstský fotbalový stadion Srbská (Brno)
Znojmo Znojmo
4:1
(0:0)
LiberecLiberec
Znojmo: Hrubý – Høíbek, Buchta, Hnaníèek (C), Mudra – Cihláø (74. Gál-Andrezly), Zeba (79. Haurdiè), Crnkiæ, Lacko, Reljiæ (89. Stáòa) – Vašíèek
Liberec: Kováø - Coufal, Rajnoch, Pimpara, Pokorný - Obroèník (84. Bouška), Pavelka - Kolár, Jarolím (C), Frýdek (88. Novotný) - Fleišman (58. Budnik)
Tore: 59. Crnkiæ, 62. Cihláø, 86. a 90+2. Vašíèek - 49. Pavelka, Gelbe Karten: 20. Reljiæ, 38. Zeba - 9. Coufal, 52. Pokorný, 89. Budnik, Schiedsrichter: Proske – Paták, Pospíšil
Publikum: 875

Report

Nach nur sechs Spielminuten hätte der Gastgeber bereits in Führung gehen können. Nachdem in der Verteidigung jegliche Zuteilung fehlte, stand Crnkiè frei vor Kováø, doch dieser ließ sich nicht austanzen und parierte souverän.
Die nächste Chance gehörte Mudra nach einer knappen halben Stunde, doch glücklicherweise parierte Kováø erneut.
Nur eine Minute später war wieder Kováø die letzte Rettung. Nach einem Eckball stand plötzlich Buchta völlig frei, doch Kováø blieb auch bis zur Halbzeit unüberwindbar.
Auch Liberec hatte eine Chance vor der Halbzeit, doch Fleišman köpfte den Ball nach einer Ecke über das Tor.

In der zweiten Hälfte kamen zuerst die Liberecer zu einer Chance, nach einer Flanke von Kolár konnte Pavelka den Ball ins Tor köpfen, Torwart Hrubý war chancenlos - 0:1.
Doch Znojmo steckte nicht auf und so erzielten sie nur zehn Minuten später den Ausgleich. Nach einem unglücklichen Abwehrversuch kam Crnkiè zum aus unter zehn Metern zum Schuss. Auch hier war der Torwart chancenlos - 1:1.
Nur drei Minuten später der erneute Schock für die Liberecer. Znojmo konntete gegen die ungeordneten Gäste souverän und so war es Cihláø, der gegen die Laufrichtung von Kováø köpfte und Znojmo in Führung brachte - 2:1.
Das Unheil nahm nun seinen Lauf. Nachdem der sichtlich unkonzentrierte Budnik den Ball zu einem Gegenspieler passte, konnte dieser auch Coufal aussteigen lassen. Nachdem auch noch Kováø geschlagen würde, ging der Schuss nur knapp am Tor vorbei.
Genannter Kováø leistete sich kurz vor Schluss noch einen kapitalen Patzer. Nachdem Pimpara den Ball zu ihm zurückpasste, konnte er den Ball nicht richtig stoppen. Den Abstauber sicherte sich Vašíèek - 3:1.
Doch auch das war noch nicht genug. Vašíèek stand in der Nachspielzeit plötzlich frei vor Kováø und dieser wurde erneut chancenlos geschlagen - 4:1.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská ŽOS Trnava, a.s. T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
Librax Star taxi
Medienpartner
Èeský rozhlas Liberec Rádio Impuls