FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Bohemians 1905 1:1
Menu Mehr x x
03.05.2015

Zwei verschenkte Punkte gegen Bohemians 1905

Es hätte ein weiterer Sieg werden können, doch gegen die Prager fehlte ein wenig das Glück. So konnte am Ende nur ein Punkt an der Neiße gehalten werden.
26. Spieltag, Samstag 2.5.2015, 15:00, U Nisy
Liberec Liberec
1:1
(1:0)
Bohemians 1905Bohemians 1905
Liberec: Hroššo – Sus (37. Coufal), Karišik, Pokorný, Mudra – Soungole – Delarge, Pavelka (C), Frýdek – Bakoš, Šural (71. Breznaník, 85. Pimpara)
Bohemians 1905: Zlámal – Pauschek, Škerle, Šmíd, Šírl – Bartek (85. Havel), Jindøišek (C), Rada, Mosquera (85. Mosquera) – Mikuš (66. Bratanoviè), Moravec
Tore: 38. Delarge - 90+1. Rada (Elfmeter)
Gelbe Karten: 50. Soungole, 56. Karišik, 90. Bakoš - 89. Škerle, 90. Bratanoviè
Schiedsrichter: Kovaøík – Pilný, Èerný
Spieler des Spiels: Dzon Delarge - Jakub Rada


Publikum: 5217

Report

Von einem Spiel wie gegen Sparta war die Partie gegen Bohemians weit entfernt, doch ein Sieg war für die Liberec mehr als nur möglich.
Über weite Strecken war das Spiel ausgeglichen, nur dass auf Seiten der Gäste jegliche Torgefahr fehlte. Außerdem haben wir Lukas Hrosso im Tor, der sich in einer Topform befindet.
Die erste richtig gefährliche Situation gab es nach einer guten halben Stunde. Ein Freistoß von Sural konnte aber von Ex-Liberecer Zdenek Zlamal pariert werden. Kurz danach fiel dann aber doch das 1:0. Nach einer Ecke köpfte Bakos den Ball an den Pfosten, doch Dzon Delarge verwertete den Abpraller zur Führung.
Kurz nach dem Seitenwechsel verfehlte Bakos erneut das gegnerische Tor, sein Schuss aus knappen 16 Metern hätte fast noch eingeschlagen.
Es folgte eine der Fehlentscheidungen des Spiels! Nach 68 Minuten sprintete Delarge allein auf Zlamal zu und hatte diesen weit vor dem Tor schon überwunden. Plötzlich wurde auf Abseits entschieden, doch Delarge stand einen Meter hinter dem letzten Verteidiger als der Pass gespielt wurde. Das wäre das 2:0 gewesen.
Es folgen einige Versuche der Gäste, doch auch den härtesten Schuss nach 77 Minuten konnte Hrosso souverän zu einem Eckstoß klären.
Kurz vor dem Abpfiff gab es dann nach einem Schrei im Liberecer 16er einen Elfmeter für die Gäste. Karisik soll einen gegnerischen Spieler gefoult haben. Jakub Rada verwandelte und dabei blieb es auch am Schluss.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Kraintek Fintex
Medienpartner
Hitrádio Contact Beat radio