FC Slovan Liberec | Spielbericht: Teplice - Liberec 2:1
Menu Mehr x x
14.11.2022

Niederlage im Teplicer Nebel - Slovan verliert mit 1:2

Frank Steinmeyer
T e p l i c e / L i b e r e c - Im letzten Ligaspiel dieses Jahres trafen die Schützlinge von Trainer Kozel auf den FK Teplice. Am zweiten Spieltag wurde das gelb-blaue Team noch mit 5:1 bewzungen. Diesmal sollte es nicht so gut laufen. Das ganze Spiel fand im dichten Nebel statt, in dem der FC Slovan Liberec auf das zweite Tor der Heimmannschaft nicht antworten konnte und mit 1:2 unterlag.
16. Spieltag, Samstag 12.11.2022, 15:00, Na Stínadlech
FK Teplice FK Teplice
2:1
(1:1)
FC Slovan LiberecFC Slovan Liberec
FK Teplice: Grigar (C) – Vondrášek, Knapík, Hybš – Hyèka, Kuèera, Jukl, Urbanec – Trubaè – Žák (77. Mareèek), Gning (90+2. Fila)
FC Slovan Liberec: Vliegen – Gebre Selassie (C), Talovjerov, Plechatý – Fukala (67. Preisler), Èerv, Valenta (67. Frýdek), Mikula (81. Kozák) – Višinský – Rabušic (62. Rondiæ), Van Buren
Tore: 6. Žák, 60. Urbanec - 18. Mikula

Gelbe Karten: 47. Gning - 45. Mikula

Schiedsrichter: Hocek - Peèenka, Slavíèek; VAR: Petøík, AVAR: Nehasil
Publikum: 2022

Report

Schon zu Beginn des Spiels war klar, dass die Bedingungen nicht ideal für ein Fußballspiel sein würden. Dichter Nebel lag über dem Stadion, der sich allmählich auch auf das Spielfeld ausbreitete. Teplice kam besser in das neblige Spiel und ging in der sechsten Minute in Führung. Die erste Flanke von der rechten Seite wurde von der Slovan-Abwehr noch abgewehrt. Die zweite Eingabe landete dann unglücklicherweise genau auf dem Kopf von Filip Žák, der den Ball am hinteren Pfosten genau hinter dem chancenlosen Vliegen platzierte und Teplice in Führung schoss.

Der Gegentreffer schien unsere Spieler in Schwung zu bringen, und sie übernahmen die Initiative im Spiel. Den Schuss von Michal Rabusic aus spitzem Winkel konnte Grigar nach einer Viertelstunde noch abwehren. Drei Minuten später unterlief dem Torhüter von Teplice jedoch ein Fehler bei einer Flanke, der Ball kam irgendwie zu Mick van Buren, der ihn hinter der Abwehr zu Jan Mikula weiterleitete, und der Verteidiger verwandelte die Situation wie ein geborener Stürmer. Er umspielte den liegenden Grigar und mit einem Schuss unter die Latte über den herauseilenden Kuèera glich er zum 1:1 aus. Slovan war bis zur 45. Minute die bessere Mannschaft, konnte aber keine weitere Torchance herausspielen.

Gehörte der Beginn der ersten Halbzeit noch Teplice, so kam Slovan in der zweiten Hälfte viel besser ins Spiel und war die deutlich besserere Mannschaft. Etliche Chancen wurden herausgespielt und sträflich liegengelassen. Nach einer Stunde Spielzeit sollten die Spieler in Blau, ihre verpassten Chancen bereuen. Jakub Urbanec traf den Ball mit dem rechten Fuß mustergültig. Sein Schuss flog an Gebre Selassie vorbei und traf die Latte. Vliegen bekam den Ball zu fassen, konnte ihn aber leider nicht an den Pfosten lenken.

Wenige Minuten nach dem Tor wurde das Spiel wegen dichten Nebels für einige Minuten unterbrochen, jedoch nach einer Weile wieder aufgenommen. Trotz aller weiteren Bemühungen und Überlegenheit sollte unseren Jungs aber kein Treffer mehr gelingen. So verloren wir dieses Spiel ganz und gar nicht nebulös sondern folgerichtig mit 1:2.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany Nike
Andere Partner
AGRO CS a.s. Realmont
Medienpartner
Hattrick Rengl