FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Brno 1:0
Menu Mehr x x
05.04.2015

Befreiungslupfer - Bakos` Traumtor bringt Platz 14

Richard Walde
Unser zum Siegen verdammte FC Slovan gewinnt verdient gegen die Gäste aus Brno. Die Abstiegszone ist erstmal verlassen und nun gilt es weiterhin zu punkten.
22. Spieltag, Sonntag 5.4.2015, 17:00, U Nisy
Liberec Liberec
1:0
(0:0)
BrnoBrno
Liberec: Hroššo - Sus, Karišik, Pokorný, Fleišman - Sackey (72. Bakoš), Obročník - Delarge (78. Breznaník), Šural, Frýdek - Luckassen (88. Soungole)
Brno: Melichárek - Jugas, Schuster, Malík, Keresteš - Kopúnek, Buchta - Pašek (85. Hyčka), Zavadil, Sýkora (84. Markovič) - Zoubele (42. Čtvrtníček)
Tor: 80. Bakoš
Gelbe Karten: 50. Šural, 60. Karišik, 83. Luckassen, 85. Breznaník, 90. Frýdek - 36. Melichárek, 90. Keresteš
Rote Karte: 70. Čtvrtníček
Schiedsrichter: Ardeleánu - Moláček, Ratajová
Spieler des Spiels: Melichárek - Šural
Publikum: 3748

Report

Es war ein interessantes Spiel. Auf der einen Seite stand der FC Slovan, der um den Ligaverbleib kämpft und auf der anderen Brno die weder nach oben kommen noch nach unten fallen können.
Unser Team war den Gästen statistisch gesehen sehr überlegen mit dreimal mehr Torschüssen, doch Brno hatte deutlich mehr Ballbesitz. Somit war das Spiel ausgeglichen. Doch nach 70 Minuten änderte sich das schlagartig. Josef Čtvrtníček konnte sich im 16er der Liberecer nicht beherrschen und schlug Lukas Pokorny voller Absicht in dessen Genitalbereich und wurde verdient des Platzes verwiesen.
Es wurde also eine einseitige Angelegenheit. Als erstes kam es zu einem Kopfball von Kevin Luckassen, der nach einer Flanke von Delarge völlig unbedrängt vor dem fast leeren Tor stand, doch darüber köpfte.
Dann kam wieder der überragende Delarge, dessen Schuss nur noch vom Torwart pariert werden konnte.
Und die dritte Chance nach dem Platzverweis bekam Marek Bakos, der gerade einmal neun Minuten auf dem Platz stand. Nach einer flachen Flanke von Delarge lupfte dieser den Ball über alle Verteidiger hinweg ins Tor - ein Befreiungsschlag!!!
Nun folgte nur noch ein Verteidigen der Führung. Und dann ertönte der Abpfiff - der erste Liberecer Ligasieg seit 163 Tagen und somit der Abschied von den Abstiegsplätzen.

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Liberecký kraj Eurovia
Medienpartner
Hattrick Liberecká drbna