FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Bohemians 1905 2:1
Menu Mehr x x
08.11.2021

Bohemians einfach "hops" genommen - 2:1 gegen die Kängurus

Frank Steinmeyer
L i b e r e c – In einem Duell des unteren Mittelfeldes musste der FC Slovan Liberec gegen Bohemians 1905 aus Prag antreten. In der ersten Hälfte glückte unseren Spielern wenig, dafür zeigte die Mannschaft in den zweiten 45 Minuten ein anderes Gesicht und konnte so kurz vor Schluss den Siegtreffer durch Tupta erzielen.
14. Spieltag, Samstag 6.11.2021, 15:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
2:1
(0:0)
Bohemians 1905Bohemians 1905
FC Slovan Liberec: Knobloch - Gebre Selassie, Chaluš, Plechatý, Mikula - Tiéhi, Havelka (88. Rabušic) - Koscelník (65. Nečas), Frýdek (65. Rondić), Matoušek (85. Tupta) - Júsúf (88. Faško)
Bohemians 1905: Bačkovský - M. Dostál , Köstl, Bederka, Vondra - Novák (64. Nový), Ljovin (90+1. Koubek), Hronek (81. Vacek), Květ, Fulnek (46. Puškáč) - Keita (64. Bartek)
Tore: 73. Chaluš, 90. Tupta - 78. Puškáč
Gelbe Karten: 25. Koscelník, 41. Plechatý - 20. Köstl, 33. Keita, 52. Ljovin, 90+4. Brabec (Co-Trainer), C. Bačkovský
Schiedsrichter: Radina – Ratajová, Vlček
Publikum: 2981

Report

Beide Teams begannen das Spiel eher zurückhaltend, die Kängurus kamen aber besser in Schwung – oder vielmehr Sprung – und dominierten unsere Mannschaft. Dies setzte sich so fort und Bohemians blieb die gesamte erste Hälfte die gefährlichere und aktivere Elf, immer sprungbereit.

Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit grundlegend ändern. Die Ansprache schien aufrüttelnd gewesen zu sein, denn Slovan spielte wie ausgewechselt und war nun die bessere Mannschaft. Dies wurde in der 75. Spielminute belohnt, als Matěj Chaluš sich im Strafraumgedränge sehenswert durchsetzen konnte und zum 1:0 für die Gastgeber traf. Die Freude wehrte jedoch nicht lange, denn die Kängurus rafften sich jetzt auch noch einmal auf und kamen nur 3 Minuten später, also praktisch im Gegensprung, zum Ausgleich. Der Treffer fiel nicht durch einen Kopfball, wie man vermuten könnte, sondern durch einen strammen und schönen Schuss von David Puškáč von der Strafraumgrenze. Das Spiel war nun offen, der FC Slovan blieb aber die bessere Mannschaft und das wurde kurz vor Schluss belohnt. Ľubomír Tupta nahm den Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich herrlich und traf zum Siegtreffer. Der Sieg ist durch die starke zweite Halbzeit auch durchaus verdient. Der Anschluss an die obere Tabellenhälfte wurde aber mit dem Dreier endlich hergestellt.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Classic Man Barber Shop MM Reality
Medienpartner
Český rozhlas Liberec Náš region