FC Slovan Liberec | Spielbericht: Sparta - Liberec 1:2
Menu Mehr x x
31.07.2022

Fantastischer Saisonauftakt - 2:1-Sieg bei Sparta Prag

Richard Walde
P r a g / L i b e r e c - Im ersten Spiel der neuen Saison konnte der FC Slovan Liberec auswärts mit 2:1 bei Sparta Prag gewinnen. Dank zweier Treffer in den ersten 20 Minuten machten unsere Jungs schnell klar, dass sie Punkt mitnehmen wollen. Am Ende war es der Kampfgeist, der belohnt wurde, denn gerade in der zweiten Halbzeit war Sparta klar besser.
1. Spieltag, Sonntag 31.7.2022, 19:00, Letná
AC Sparta Praha AC Sparta Praha
1:2
(0:2)
FC Slovan LiberecFC Slovan Liberec
AC Sparta Praha: Holec - Mejdr, Sørensen, Hancko (C), Zelený - Sadílek, Fortelný (69. Daněk) - Haraslín (9. Minčev - 60. Čvančara), Karabec (46. Højer), Pešek (69. Juliš) - Kuchta
FC Slovan Liberec: Vliegen - Gebre Selassie (C), Talovjerov, Prebsl, Mikula - Červ (67. Pourzitidis), Doumbia - Ghali, Frýdek (77. Mara), Matoušek (67. Mészáros) - Rondić (77. Rabušic)
Tore: 2. Frýdek, 20. Zelený (vlastní) - 75. Daněk
GK: 81. Pourzitidis, 81. Luboš Kozel (trenér), 84. Vliegen - 82. Sadílek, 90+5. Čvančara
RK: 90+6. Kuchta
Publikum: 13275

Report

Slovan startete fabelhaft in die Partie. Bereits in der zweiten Minute erzielte Christian Frýdek per direktem Freistoß den Führungstreffer. Der Ball flog durch die gesamte Abwehrreihe von Sparta und landete hinter dem Torhüter im Kasten - 1:0.

In der 19. Minute übernahm Neuzugang Maksym Talovjerov einen Freistoß, doch Torhüter Holec klärte seinen sehr guten Schuss zur Ecke. Diese wurde Sparta jedoch zum Verhängnis. Frýdeks Hereingabe lenkte Jaroslav Zelený ins eigene Tor - 2:0.

Abwehrschlacht

Sparta versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen, wirklich zwingend wurde das Heimteam aber erst kurz vor dem Seitenwechsel. Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit konnte sich Olivier Vliegen auszeichnen, als er einen Schuss von Jan Kuchta, der frei auf ihn zulief, abwehren konnte.

Die zweiten 45 Minuten gingen allesamt auf das Tor unseres Schlussmannes. Immer wieder konnte sich dieser mit einer Parade auf sich aufmerksam machen. Bis zu 75. Minute hielt er die Zwei-Tore-Führung fest, bis er gegen einen Abschluss von Kryštof Daňek nichts mehr einwenden konnte - 2:1.

Platzverweis in letzter Minute

Die Hoffnung der 12.000 Prager Fans auf den Ausgleich war groß, wurde aus Liberecer Sicht aber am Glück nicht erfüllt. Am Ende holte sich Jan Kuchta sogar noch eine Rote Karte, da er in einem Zweikampf mit Vliegen auf dessen Kopf trat. Unser Torhüter konnte zum Glück weiterspielen und sich wie seine Kollegen kurze Zeit später über den sensationellen Auswärtssieg freuen.

Somit hat der FC Slovan Liberec bereits nach einem Spiel mehr Punkte auf dem Konto als nach sieben Spielen in der vergangenen Saison. Doch das ist kein Grund, sich auszuruhen. Bereits am kommenden Sonnabend ist der FK Teplice zu Gast im Stadion U Nisy. Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr, Tickets gibt's an der Stadionkasse.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany Nike
Andere Partner
AGRO CS a.s. Železářství Letná
Medienpartner
Hitrádio Contact Hattrick