" />
FC Slovan Liberec | Report: Liberec - Slavia 1:1
Menu Mehr x x
18.03.2017

Kämpferischer Punktgewinn mit sehr viel Glück,
denn Slavia traff drei Mal das Aluminium

Richard Walde
21.Spieltag, Samstag 18.3.2017, 16:30, U Nisy
Liberec Liberec
1:1
(1:1)
SlaviaSlavia
Liberec: Dúbravka – Karafiát, Kúdela, Latka (16. Breite), Kerbr – Graiciar (68. Voltr), Obroèník (65. Bosanèiè), Ševèík, Ekpai – Baroš (C), Potoèný
Slavia: Pavlenka – Boøil, Lüftner, Deli, Flo (56. Tecl) – Sýkora, Hušbauer (90. Šèuk), Barák (68. Mešanoviè), Ngadeu, Zmrhal – Milan Škoda (C)
Tore: 40. Ekpai - 14. Zmrhal
Schiedsrichter: Ardeleánu - Wilczek, Vlasjuk
GK's: 59. Obroèník, 73. Potoèný, 90. Dúbravka - 60. Boøil, 75. Zmrhal, 89. Sýkora
RK: 90.+1. Bosanèiè
Publikum: 8880

Report

Lange Zeit Einbahnstraßen-Fußball, doch am Ende gehen wir mit einem guten Unentschieden aus der Partie. Nach 14 Minuten sah das aber nicht so aus, als Zmrhal die Gäste per Kopf in Führung brachte. Weitere Torchancen für Slavia später, kamen wir erst kurz vor der Pause das erste Mal richtig vor das Tor von Pavlenka. Nach einem nicht gegebenen Elfmeter setzte sich Potoèný am Rande des 16ers gut durch, passt auf Ekpai und dieser zirkelte den Ball aus 15 Metern in den Winkel und erzielte somit das unerwartete 1:1.

Dabei hätte es aus Sicht der Gäste nicht bleiben müssen, denn allein in der zweiten Hälfte gingen vier Schüsse direkt auf Dúbravkas Tor und viele weitere nur knapp daneben. Doch unser Torwart hielt seinen Kasten sauber und parierte auch die besten Schüsse der Gäste.
Von unserer Offensive kam kaum etwas, außer Entlastungsangriffe. Aber das Team rettete sich mit kämpferischer Art und Weise bis zum Schlusspfiff. Vor allem kann die Leistung von "Altmeister" Milan Baroš gelobt werden, der den großen Verteidigern der Prager immer wieder Parolie bot. Aber auch das restliche Team fightete bis zum Schluss.
Nur der nach einer guten Stunde eingewechselte Bosanèiè kam absolut nicht ins Spiel, ihm gelang leider kein guter Pass und kurz vor dem Abpfiff flog er dann nach einer Grätsche von Hinten auch noch vom Platz.

Festzuhalten bleibt, dass Slavia nicht effektiv genug spielte und wir das Glück auf unserer Seite hatten.


General partner
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská JUTA T-Mobile Renomia Nike
Partner
Progres Pneu Hnídek
Media Partner
Hattrick Rengl