FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Pardubice 1:1
Menu Mehr x x
30.01.2023

Kein Pflichtsieg zum Auftakt: Nur 1:1 gegen Tabellenletzten Pardubice

Jakob Kuner
L i b e r e c - Zum Auftakt in die zweite Saisonhälfte kam der FC Slovan Liberec am Ende nicht über ein enttäuschendes 1:1 gegen den Tabellenletzten aus Pardubice hinaus. Glücklicherweise war auch die direkte Konkurrenz nicht sonderlich erfolgreich.
17. Spieltag, Sonntag 29.1.2023, 15:00, U Nisy
Liberec Liberec
1:1
(1:0)
PardubicePardubice
Liberec: Vliegen - Gebre Selassie (C), Prebsl, Plechatý - Fukala, Èerv, Višinský (74. Rabušic), Valenta (74. Doumbia), Preisler (88. Mészáros) - Olatunji (62. Rondiæ), Ghali (62. Frýdek)
Pardubice: Nita – Icha (5. Kostka), Vlèek, Hranáè, Helešic – Vacek, Pikul (46. Lima), Janošek, Hlavatý (87. S. Šimek), Tischler – Èerný (C) (73. Krobot)
Tore: 40. Olatunji - 48. Plechatý (Eigentor)
GK: 22. Vliegen, 33. Ghali - 90+1. Šimek
Publikum: 1508

Report

Neuzugang trifft

Bei klirrender Kälte und leichtem Schneefall startete Slovan sehr gut in die Partie. In der 4. Minute wurde der Schuss von Denis Visinsky nach einer flachen Hereingabe in letzter Sekunde gerade noch so geblockt. Ein paar Minuten später scheiterte Neuzugang Victor Olatunji erneut am Block eines Verteidigers. Liberec hatte deutlich mehr vom Spiel und Pardubice beschränkte sich nur aufs Verteidigen.

In der 20. Minute flog Slovan Keeper Olivier Vliegen durch den Strafraum und traf seinen Gegenspieler mit den Fäusten am Kopf. Trotzdem blieb ein Elfmeterpfiff aus, weil vorher eine Abseitsstellung vorlag. In der 40. Minute war es dann endlich so weit, denn nach einem Eckball erzielte Neuzugang Olatunji per Abstauber den verdienten 1:0 Führungstreffer.

Überraschender Ausgleich

Nach der Pause erfolgte dann die kalte Dusche für die Neißestädter. Denn nach einem Eckball fälschte Dominik Plechaty den Ball unglücklich ins eigene Tor ab. Nach dem überraschenden Ausgleich verlor Liberec den Zugriff auf die Partie und hatte kaum noch offensive Momente. In der 65. Minute dann die Chance zur Führung für die Gäste, deren Abschluss Prebsl nach einer scharfen Hereingabe gerade noch so blocken konnte.

Das Spiel verlor zunehmend an Tempo und Pardubice kam immer wieder zu vereinzelten Möglichkeiten. Liberec konnte nicht mehr an die ordentliche erste Hälfte anknüpfen und kommt so am Ende nicht über ein ernüchterndes Remis hinaus.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Pneu Hnídek AAA Auto
Medienpartner
Beat radio Hattrick