FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Brno 1:1
Menu Mehr x x
16.05.2021

Nur 1:1-Unentschieden gegen Brno

Frank Steinmeyer
L i b e r e c – Im Freitagabendspiel des 32. Spieltages der FORTUNA:LIGA trat der FC Slovan Liberec gegen den FC Zbrojovka Brno an. Während Liberec noch immer nach der Qualifikation für den Europapokal schielt, kämpfen die Mährer gegen den Abstieg. Das Ergebnis hilft keiner der beiden Mannschaften.
32. Spieltag, Freitag 14.5.2021, 20:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
1:1
(0:0)
FC Zbrojovka BrnoFC Zbrojovka Brno
FC Slovan Liberec: Knobloch - Fukala, Jugas (46. Purzitidis), Chaluš, Mikula (C) - Mara (76. Matoušek), Faško (58. Mosquera), Sadílek - Koscelník, Rabušic (58. Rondiæ), Pešek (90+1. Michal)
FC Zbrojovka Brno: Berkovec - Bariš, Pernica (C), Hlavica, Moravec - Èermák - Štepanovský (82. Fousek), Rùsek, Texl (75. Fila), Reiter (67. Pøichystal) - Hladík
Tore: 77. Mosquera - 90+3. Rùsek

Gelbe Karten: 64. Pernica

Schiedsrichter: Lerch - Dobrovolný, Šimáèek
Publikum: 850

Report

Vor dem Anpfiff wurde Josef Šural als achter Spieler in die Slovan Hall of Fame aufgenommen. Der Stürmer, welcher 2019 bei einem Autounfall in der Türkei tragisch verstarb, spielte von 2011 – 2016 für die Nordböhmen.

Doch nun zum Spiel. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen. Schon in der dritten Minute hatte Rabusiè die große Chance zur Führung, verstolperte aber den Ball. Kurz darauf versuchte sich Pešek aus der zweiten Reihe, schoss aber direkt auf den Torhüter. Doch auch Brünn kam zu Chancen und beschränkte sich keinesfalls nur aufs Verteidigen. Slovan hatte dabei, wie so oft, mehr vom Spiel, brachte aber, auch das kennt man, den Ball nicht im Tor unter.

Die zweite Hälfte begann wieder mit einer Riesenchance für Rabusiè. Sein präziser Kopfball konnte aber vom gegnerischen Torhüter Berkovec noch aus der Ecke gefischt werden. Nach Foul an Fukala gab es Elfmeter. Mara trat an und der war auch nicht so schlecht geschossen, doch wieder stark gehalten von Berkovec.

So dauerte es bis zur 77sten Spielminute, dass unsere Jungs jubeln konnten. Ein herrlicher Bogenlampenkopfball des eingewechselten Kolumbianers Jhon Mosquera segelte unhaltbar ins Tor.

Doch leider konnte diese enge Führung nicht bis zum Schluss gehalten werden. Der Einsatz und Kampf der Mährer wurde mit dem späten Ausgleich durch Antonín Rùsek in der Nachspielzeit belohnt. 1:1 stand es also nach Abpfiff.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská ŽOS Trnava, a.s. T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
SKI Ještìd Litour
Medienpartner
eFotbal rtm plus