FC Slovan Liberec | Spielbericht: Liberec - Mladá Boleslav 2:0
Menu Mehr x x
13.07.2020

Pesek und Mara schiessen Slovan Liberec nach Europa

Richard Walde/Frank Steinmeyer
L i b e r e c - Eine in allen Belangen denkwürdige Spielzeit fand gestern für den FC Slovan Liberec ihren Abschluss. Die Saison 2019/2020 wird nicht nur wegen widriger Umstände in Erinnerung bleiben, sondern bedeutet für den FC Slovan Liberec auch das Ticket für den Europapokal - erstmals seit 3 Jahren.
Finale um EL, Sonntag 12.7.2020, 17:00, U Nisy
FC Slovan Liberec FC Slovan Liberec
2:0
(0:0)
FK Mladá BoleslavFK Mladá Boleslav
FC Slovan Liberec: Nguyen – Koscelník, Kačaraba, Karafiát, Mikula (C) – Mara, Beran (77. Michal), Hromada (83. Černický) – Malinský (90+2 Fukala), Rondić (90+2 Králíček), Pešek (83. Zeman)
FK Mladá Boleslav: Šeda – Klíma Jakub, Mazuch (76. Wágner), Tataev, Křapka – Janošek (46. Mašek), Marco Túlio – Ladra (68. Krobot), Budínský, Fulnek – Klíma Jiří (68. Douděra)
Tore: 63. Pešek, 89. Mara
Gelbe Karten: 66. Koscelník, 90+2. Malinský – 32. Klíma Jiří, 74. Tataev
Schiedsrichter: Ardeleanu – Caletka, Hrabov ský
Publikum: 2488

Report

Vom Anpfiff an kannte das Spiel nur eine Richtung, denn die Jungs des FC Slovan Liberec wollten unbedingt gleich in Führung gehen. Besonders die gegen Pilsen fehlenden Pešek und Malinský sorgten auf den Außenbahnen für Tempo. Bei den Gästen aus Mladá Boleslav war die Nervosität klar spürbar. Viele Ballverluste durch Fehlpässe waren zu sehen. Die ersten Schrecksekunden gab es in Minute 11, als Tomáš Malinský am Knöchel getroffen wurde und eine ganze Weile liegen blieb. Zum Glück ging es für ihn weiter.

Während sich das Spiel nach einer Viertelstunde ein wenig beruhigte, schallte es "A Libe, A Libe, A Liberec" von den Tribünen. Davon angestachelt trat Kamso Mara kurz darauf zu einem Freistoß aus spitzem Winkel an. Der Ball lag gut in der Luft, konnte allerdings weggefaustet werden. Wenig später dribbelte sich Malinský allein durch den 16er, scheiterte aber ebenfalls am Schlussmann. Danach passierte auf beiden Seiten erstmal nicht viel. Alles spielte sich zwischen den Strafräumen ab, Torgefahr war erst wieder in der 37. Minute erkennbar. Der Boleslaver Budinsky versuchte es aus 20 Metern, doch Nguyen musste nicht eingreifen. Ein Aufbaufehler der Gäste sorgte kurz vor der Pause noch einmal für Gefahr. Malinský wurde von Beran bedient, konnte sich gegen drei Verteidiger aber nicht durchsetzen. Sein Schuss landete auf der Tribüne. Für mehr reichte es erstmal nicht und zur Pause stand es 0:0.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel weiter vor sich hin. Wohl aus Angst, selbst einen Fehler zu begehen, spielten beide Mannschaften äußerst vorsichtig. Mladá Boleslav zeigte sich jetzt aber bissiger, da sie langsam zu begreifen schienen, worum geht in diesem wichtigen Spiel geht. 63. Minute: Ballverlust Mladá Boleslav, Beran kommt an den Ball und steckt ihn auf den lossprintenden Pešek durch. Der lässt Verteidiger und Torwart aussteigen und schiebt ins leere Tor ein. 1:0 durch JAKUB PEŠEK FUßBALLGOTT!

Mladá Boleslav wechselte daraufhin zwei weitere Angreifer ein und schmiss alles nach vorn, was weitere Konter bedeuten sollte. Einen davon gab es nach 75 Minuten. Tomáš Malinský flankte hoch auf Pešek, der den Ball in Richtung Hauptstraße schoss. In der Schlussphase sollten die Gäste dann nochmal für Gefahr sorgen, doch mit Filip Nguyen im Tor konnte der Kasten erstmal sauber gehalten werden. Für den Torschützen Jakub Pešek war in der 83. Minute Schluss, nachdem er schon in den vergangenen Wochen immer alles gegeben hatte. Für ihn kam Martin Zeman ins Spiel.

Damit begann auch die Schlussphase, die mit einem Videobeweis startete. Malinský wurde im Strafraum von den Beinen geholt und wollte natürlich den Elfmeter. Nach mehrmaliger Betrachtung der Szene folgte die Entscheidung - Strafstoß für Slovan.

Das letzte Spiel der Saison, der wichtigste Schuss des Jahres und KAMSO MARA macht ihn. 2:0 - die Entscheidung! Danach gab es auf den Tribünen kein Halten mehr. "Evropa, Evropa, Evropaaaaa" halte es von den Tribünen. Das Ziel, endlich wieder Europa League zu spielen, war erreicht. Und das auch noch am 62. Geburtstag des FC Slovan.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Aura Medical KB Design
Medienpartner
Rengl Kalendář Liberecka