FC Slovan Liberec | Vorbericht: Dritter Sieg in Folge? - AC Sparta Prag zu Gast am Jeschken
Menu Mehr x x
30.04.2021

Vorbericht: Dritter Sieg in Folge? - AC Sparta Prag zu Gast am Jeschken

Vincent Hess
L I B E R E C - Eine trainingsreiche Woche neigt sich dem Höhepunkt entgegen. Am Sonntag empfangen wir den tschechischen Spitzenverein Sparta Prag zum 30. Spieltag der FORTUNA:LIGA. Anstoß dieses Klassikers ist um 17 Uhr. 

Die Saison schreitet mit großen Schritten dem Ende entgegen. Entscheidende Fragen einer Spielzeit finden zeitnah Antworten. Wer wird Meister? Wer spielt nächste Saison europäisch? Wer muss den Gang in die zweite Liga antreten? Glücklicherweise müssen sich die beiden Teams am Wochenende nicht mit Abstiegskampf beschäftigen. Die Spannung und die Vorfreude auf die ausstehenden Spiele steigen an!

Dies gilt ganz besonders für das Spiel am Sonntag. Dies könnte stellvertretend für die angesprochene Spannung und Vorfreude stehen. Spannung, denn beide Kontrahenten trennen nur wenige Tabellenplätze voneinander. Sparta Prag belegt den dritten Tabellenplatz mit 58 Punkten. Platz zwei ist zum Greifen nah, denn lediglich ein Punkt fehlt den Hauptstädtern bei einem Spiel weniger. Zum Vergleich: Wir rangieren aktuell auf Platz 6 der Tabelle mit 49 Punkten.

Neben der Spannung ist auch Vorfreude am Jeschken zu spüren. Und dies hat gleich mehrere Gründe. Einerseits sind am Sonntag erstmals wieder 1.000 Zuschauer im Stadion zugelassen. Andererseits können sich die blau-weißen Fans eher der Frage  "Wer spielt nächste Saison europäisch?" widmen als vom Gespenst des Abstiegs verfolgt zu werden. Das Spiel gegen Sparta umweht bereits ein Hauch von Europa. Gehören die Prager doch zur nationalen Elite und vertreten die Liga regelmäßig international.

Auch in dieser Spielzeit sieht es für unseren Gegner vielversprechend aus. Die Chance auf Europa ist greifbar. Dies sicherstellen soll unter anderem Pavel Vrba. Der ehemalige Nationaltrainer Tschechiens (2014-16) ist seit Februar dieses Jahres im Amt und hat viele Jahre lang Viktoria Pilsen betreut. Pilsen formte er zu einer Spitzenmannschaft und gewann mehrere nationale Titel (3 Meisterschaften und 1 Pokalsieg). Ihm assistiert Luboš Louèka. Der 38-Jährige machte über 260 Spiele in der ersten tschechischen Liga und spielte von 2015 bis 2018 auch für den FC Oberlausitz Neugersdorf. Das Trainergespann stabilisierte die Mannschaft spürbar. Reicht dies schon, um in Liberec zu punkten?

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass Spiele gegen Sparta immer brisant und von hoher Qualität geprägt waren. Auch am Wochenende ist nichts anderes zu erwarten. Aus den letzten vier Begegnungen gingen wir zweimal als Sieger hervor. Ein Unentschieden steht zu Buche und lediglich einmal gewann Sparta. Die Mannschaft aus der Hauptstadt scheint unserer Mannschaft zu liegen und dies möchte sie auch am Wochenende unter Beweis stellen. Das Ziel ist klar: Die drei Punkte sollen am Jeschken bleiben!

 

Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská ŽOS Trnava, a.s. T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
Speditrans Purum
Medienpartner
RCL rtm plus