FC Slovan Liberec | Die ersten drei Abgänge stehen fest
Menu Mehr x x
18.05.2024

Die ersten drei Abgänge stehen fest

Richard Walde
L i b e r e c - Viel früher, als wir es uns gewünscht haben, ist der FC Slovan Liberec in der Gruppe um Europa ausgeschieden. Nur wenige Tage danach stehen bereits die ersten drei Abgänge fest. Unter anderem wird uns Trainer Luboš Kozel verlassen.

Erste Gerüchte über den Abgang des Liberecer Trainer nach Saisonende gab es schon nach der Übernahme großer Anteile des Vereins durch Ondøej Kania. Während schon damals einige Nachfolger von Luboš Kozel diskutiert worden, steht nun erstmal fest, dass es zur neuen Saison einen neuen Trainer an der Seitenlinie des FC Slovan Liberec geben wird. Luboš Kozel war drei Jahre lang Cheftrainer bei den Blau-Weißen und coachte fast 100 Spiele.

Während seiner Amtszeit gab es in regulären Saison der Liga insgesamt30 Siege, 24 Unentschieden und 30 Niederlagen. In Duellen in der Finalrunde der Liga verzeichneten die Blau-Weißen unter ihm eine Bilanz von zwei Siegen und sechs Niederlagen.

Abgang eines jungen Stammspielers

Neben dem Trainer wird auch Michal Fukala den Verein verlassen. Fukala kam in der Saison 2018/19 nach Liberec. In der Liga bestritt er 116 Spiele für unseren Verein und sammelte ein Tor und sechs Assists. Er fügte weitere 11 Spiele im MOL Cup hinzu, in denen er einmal traf und einen Treffer vorbereitete. Gegen Roter Stern Belgrad stand Fukala zudem zweimal in der Startelf in der Gruppenphase der Europa League.

Im Februar 2022 wechselte Mohamed Doumbia von Dukla Prag zum FC Slovan. Leider hatte der Ivorer großes Verletzungspech und absolvierte deshalb nur 42 Spiele für die Neißestädter. Sein in diesem Sommer auslaufender Vertrag wird nicht verlängert und so wird er sich einem anderen Verein anschließen.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Inago FCC
Medienpartner
rtm plus Náš region