FC Slovan Liberec | Libor Kozák: "Das Ergebnis spricht für sich. Ich bin sehr froh dazu beigetragen zu haben."
Menu Mehr x x
10.02.2019

Libor Kozák: "Das Ergebnis spricht für sich. Ich bin sehr froh dazu beigetragen zu haben."

Frank Steinmeyer
Liberec – Eine bessere Pflichtspielpremiere im blau-weißen Trikot hätte sich Libor Kozák wohl kaum vorstellen können. Slovan besiegt Pøíbram mit 4:0 und Kozák erzielt seinen ersten Treffer in der ersten tschechischen Liga. "Das Tor im ersten Spiel ist natürlich wichtig für mich persönlich, aber ich wäre heute auch ohne eigenen Treffer zufrieden," sagt unser neuer Stürmer.

Libor, mit 29 Jahren hattest du heute Deine Premiere in der ersten tschechischen Liga. Warst Du nervös?
Sicher war ich ein bisschen nervös, sogar mehr als ich vermutet hätte. Ich wusste nicht was mich erwartet. Ich habe mich dann darauf konzentriert meine Leistung abzurufen und es wurde ein gutes Spiel.

Wie lief die erste Begegnung in der tschechischen Liga für Dich?
In den ersten Minuten musste ich erstmal schauen. Aber die Jungs haben es mir leicht gemacht. Wir haben ein schnelles Tor erzielt und ein gutes Spiel abgeliefert, so dass ich gut ins Spiel kam.

Hat Dich etwas an Deiner Premiere überrascht?
Überrascht würde ich nicht sagen. Der Zustand des Platzes ließ wenig Kombinationsfußball zu, der Ball ist ziemlich wild gesprungen. Aber wir sind mit den Verhältnissen gut klargekommen und haben das Beste daraus gemacht.

Mit 4:0 fiel der Sieg, dank einer hervorragenden ersten Hälfte, sehr deutlich aus. Wie bewertest Du die Leistung der Mannschaft?
Das Ergebnis spricht für sich. Wir sind heute sehr zufrieden, wie das Spiel für uns lief. Wir haben so ziemlich alles umsetzen können, was wir uns vorgenommen hatten. Aber es war das erste Spiel und wir haben noch einiges vor uns. Heute können wir uns freuen, aber ab Montag müssen alle Gedanken auf Ostrava gerichtet sein.

Natürlich werden von einem Angreifer Deiner Qualität Tore erwartet. Heute ist Dir das gelungen, obwohl Du in der ersten Hälfte eine vielversprechende Möglichkeit liegengelassen hast...
Das war eine gute Chance. Ich hätte daraus mehr machen müssen. Der Torwart ist allerdings auch gut gelaufen und hat den Winkel klein gemacht. Ich freue mich, dass ich dann doch noch treffen konnte. Das ist gut fürs Selbstbewusstsein. Es ist schön, dass auch andere Jungs treffen konnten. Vier Tore von vier Spielern ist doch klasse. Das gibt Mut für Baník!

Was sagst Du zu dem großartigen Solo, dass zum 2:0 führte?
Péša (Jakub Pešek) hat das fantastisch gemacht. Wir wissen, dass er schnell ist, aber da lief er heute allen davon. Er wurde von vier Gegnern gejagt und keiner konnte ihn einholen. Ein schönes Tor. Genau wie das von Oscar. Aber jetzt heißt es für uns bodenständig bleiben und hart weiterarbeiten.

Nach Deinem Tor wolltest Du nur noch mit den Fans jubeln. Ist Dir ein Kontakt zu ihnen wichtig?
Sicher. Ich hatte immer guten Kontakt zu den Fans und jubel gern mit ihnen. Sie sind sehr emotional.

Ist es eine Erleichterung, dass Du nicht lange auf ein Tor warten musstest?
Das ist für einen Stürmer immer wichtig. Heute wäre ich aber auch ohne eigenen Treffer sehr glücklich gewesen. Das Tor heute war das Sahnehäubchen.

Musst Du heute einen ausgeben?
Wahrscheinlich. Ligapremiere und erstes Tor, das wird einiges kosten. Aber dafür geb ich das Geld gerne aus (lacht).

Könnte Dir eine gute Rückrunde zur Rückkehr in die Nationalmannschaft helfen?
Um das zu beurteilen, ist es zu früh. Es ist aber natürlich mein großes Ziel. Zuerst will ich mich verbessern, Tore erzielen und auf mich aufmerksam machen. Dann sehen wir weiter. Es wäre naiv, schon nach einem guten Spiel davon zu sprechen.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Liberecký kraj Realmont
Medienpartner
Kalendáø Liberecka Rengl