FC Slovan Liberec | Neue Saison: 18 Teams kämpfen ohne Finalrunde um Titel
Menu Mehr x x
19.07.2020

Neue Saison: 18 Teams kämpfen ohne Finalrunde um Titel

Clemens Geißer/Richard Walde

P r a h a / L i b e r e c - Die absurde Situation im tschechischen Profifußball hält an. Während ein Teil der Liga, nämlich die Teilnehmer der Abstiegsrunde noch immer darauf warten die Saison zu beenden, haben andere Vereine schon längst den Urlaub angetreten (wie z.B. Slovan) oder gar schon die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen (Slovácko). Die Quarantäne der Mannschaft von Karviná nach sechs positiven Corona-Fällen verhinderte mehrere Wochen die Fortsetzung des Spielbetriebs.

Das hat nun Folgen. Die eigentlich geplanten Playoffs zum Auf- und Abstieg fallen komplett aus. Die FORTUNA:LIGA wird dafür auf 18 Mannschaften aufgestockt und nur der Tabellenletzte (Karviná, Opava oder Pøíbram) steigt am Ende ab. Das heißt, dass neben dem FK Pardubice auch Zbrojovka Brno und Dukla Praha wieder in die höchste Liga zurückkehren. 

Nächstes Jahr wird es dafür drei direkte Absteiger und nur einen Aufsteiger geben, um zur eigentlichen Anzahl von 16 Mannschaften in 1. und 2. Liga zurückzukehren. Außerdem fällt die Finalrunde aus und der Meister wird nach 34 Spieltagen feststehen.

Auch wenn es sportlich die wohl fairste Lösung ist, bringt die Aufstockung die Kalkulation der ohnehin schon finanziell gebeutelten Vereine in Schieflage, da nun schlagartig die ausgehandelten Sponsoren- und Fernseheinnahmen auf mehr Vereine verteilt werden müssen.

Inwieweit die Geldgeber in diesen Zeiten Bereitschaft zeigen werden, ihre Zahlungen zu erhöhen, ist fraglich. Derzeit laufen die Verhandlungen zwischen allen Beteiligten.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
Suez Immergas
Medienpartner
RCL Rengl