FC Slovan Liberec | Unser Trainer Pavel Hoftych beantwortet Fragen der Fans - Teil 1
Menu Mehr x x
30.03.2020

Unser Trainer Pavel Hoftych beantwortet Fragen der Fans - Teil 1

Frank Steinmeyer
L i b e r e c - Auf Facebook hatten unsere Fans die Möglichkeit unserem Trainer Pavel Hoftych ihre Fragen zu stellen. Dies wurde reichlich getan und der Trainer nahm sich Zeit und hat versucht alles gewissenhaft zu beantworten. Die nächsten Tage werden wir diese Antworten hier in mehreren Teilen veröffentlichen.

ÜBER DEN ABSCHLUSS DER SAISON
In der gegenwärtigen Situation wäre es ein Gewinn für alle, wenn die Saison regulär beendet werden könnte. Ob die Bedingungen 30 Spieltage zulassen, ist allerdings unklar. Ich würde mich freuen, wenn die Saison regulär beendet werden könnte

ÜBER DIE FINANZPOLITIK DES VEREINS UND DIE TITELGEWINNE
Wenn ich mich nicht irre, ist Slovan seit 27 Jahren in der Liga und hat 3 Titel gewonnen. Wir sind somit die vierterfolgreichste Mannschaft und belegen sogar Platz 3 in der ewigen Tabelle. Dazu kommen 2 Pokalsiege und kein Abstieg. Unter diesen Gesichtspunkten muss man sagen, dass die Finanzpolitik des Vereins in Ordnung ist, denn sonst hätte man all dies nicht erreichen können.
Jeder Besitzer hat eigene Vorstellungen, wie sein Verein arbeiten und funktionieren soll. Um Titel zu gewinnen, benötigt man eine anständige Mannschaft, aber es müssen auch die anderen Umstände passen. Wettbewerb und Finanzbudget müssen in Einklang gebracht werden und das ist uns recht gut gelungen. Die finanziellen Mittel des Trios Sparta, Slavia und Pilsen sind für den Rest der Vereine nicht stemmbar.

ÜBER DIE STADT REICHENBERG
In Liberec mag ich nicht nur den Verein, sondern auch die Stadt. Es ist ein schöner Ort zum Leben und die Umgebung ist großartig. Und das beziehe ich auf Stadt und Verein. In den letzten Jahren wurde hier beispielsweise die Arbeit der Jugendakademie enorm verbessert. Wir sind für die Zukunft gut gerüstet.

ÜBER DEN STADIONBESUCH
Ich denke für unser Publikum ist es manchmal schwierig. Wir haben zuletzt einige gute Spiele gezeigt, aber das Drumherum kann man noch verbessern. Der Verein versucht dahingehend viel zu organisieren. Es werden Rahmenveranstaltungen angeboten, um den Stadionbesuch noch attraktiver zu machen. Dies sehe ich im tschechischen Fußball allgemein als Trend. Traditionelle Stadienbesuche wie bei Sparta, Baník oder Slavia kommen nicht mehr so an. Als Mannschaft und Trainer denken wir aber nur darüber nach, wie wir guten und erfolgreichen Fußball spielen und Tore erzielen können. Dann wird sich die Kulisse mit der Zeit auch wieder verbessern. Uns ist allen klar, dass die Fans Slovan gerne um den Titel spielen sehen würden.
Die Tatsache, dass wir in den letzten 10 Jahren etliche Erfolge in Liga und Pokal feiern konnten, spielt natürlich in Liberec eine Rolle. Ich denke, der Verein hat das Potenzial dazu und ich persönlich finde das Stadion auch wunderschön, denn die Fans sind sehr nah am Spiel und den Spielern. Ich halte es für eins der schönsten Stadien in Tschechien und die Zuschauer werden hoffentlich wieder ihren Weg zu Slovan finden, nicht nur wenn es gegen Sparta geht.

ÜBER LIGAMODUS UND WINTERTERMINE
Der neue Modus hat einige Vor- und Nachteile. Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nach nur einem Jahr noch keine Bewertung abgeben wollen. Es muss und wird sich aber einiges ändern. Aus der Sicht des Zuschauers ist es aber gerade im Winter recht unangenehm, das sehe ich auch so. Uns als Mannschaft kommt es aber gelegen, wenn die Pause nicht so lang ist.

ÜBER DIE VORBEREITUNG UND DIE ERGEBNISSE
Eigentlich möchte ich hier nicht nur auf die Ergebnisse der Wintervorbereitung eingehen, sondern die Spiele ab dem 10. Spieltag bewerten. Ab da näherten wir uns dem Spiel, das wir uns vorstellen und zeigten weniger Schwankungen. Wir hatten schlechte Phasen und bekamen einfache Gegentore. Deshalb arbeiteten wir die ganze Zeit daran diese Schwankungen zu minimieren und die Defensive zu stabilisieren. Die Ergebnisse der Vorbereitung sind für die Fans natürlich wichtig, für uns aber nicht von größerer Bedeutung. Wir wollten Dinge ausprobieren, die man später im Spiel sehen soll. Außerdem sind die momentanen Trainingsbelastungen von Team zu Team unterschiedlich.
Wir haben wichtige Erkenntnisse aus den Spielen im türkischen Trainingslager gewonnen. Selbst, wenn wir viele Fehler gemacht haben, besonders in der Defensive. Ich glaube zusammenfassend kann man sagen, dass wir auf den guten Spielen im Herbst aufbauen konnten.

VERBLEIB IN LIBEREC UND TITELKAMPF
Ich mag Liberec. Es ist eine positive Stadt und gute Umgebung für Fußball. Ich kann mir vorstellen, lange hier zu arbeiten. Auch die Zusammenarbeit mit allen Menschen hier im Verein erfolgt auf einem sehr guten Niveau. Ich habe Spaß. Wir hatten einen schwierigen Start, aber jetzt läuft es gut. Was die Prioritäten betrifft, glaube ich, dass der Verein einen guten langfristigen Plan hat, wie ich in einer anderen Frage schon beantwortet habe. Natürlich möchten die Fans jedes Jahr um Titel kämpfen, aber die derzeitige Situation hat sich zu den letzten Jahren geändert. Sparta, Slavia und Pilsen nehmen immer mehr Geld in die Hand, das macht es schwierig für uns. Zumindest im Kampf um den Pokalgewinn sind wir aber noch dabei.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany Canis
Andere Partner
EAH Penzion Eva
Medienpartner
Kalendáø Liberecka Liberecká drbna