FC Slovan Liberec | Vorbericht: Derbyzeit am Jeschken – Slovan beim FK Jablonec gefordert
Menu Mehr x x
23.09.2021

Vorbericht: Derbyzeit am Jeschken – Slovan beim FK Jablonec gefordert

Vincent Hess
J A B L O N E C / L I B E R E C - Der 9. Spieltag der FORTUNA:LIGA hält ein ganz besonderes Spiel bereit. Das Jeschken-Derby findet zum 57. Mal in der Liga statt und verspricht -wie immer- ein Höchstmaß an Spannung. Anstoß dieses besonderen Duells ist am Sonntag um 16 Uhr!

Die Erleichterung war allen Beteiligten anzusehen. Nach 90 intensiven Minuten war es vollbracht: der erste Sieg der Saison stand auf der Anzeigetafel. Neben den drei Punkten ist die Erkenntnis des "Noch-Gewinnen-Könnens" sicher der wichtigste Effekt. Am kommenden Wochenende möchten wir hier gleich anknüpfen und weiter punkten!

Das letzte Pflichtspiel des diesjährigen Septembers ist ausgerechnet das Derby gegen den FK Jablonec. Eine Begegnung, welche vor jeder Saison mit Hochspannung erwartet wird. Umso schöner, wenn es dann endlich so weit ist.

Werfen wir einen genaueren Blick auf unseren Gegner:

Der FK Jablonec ist in dieser Saison gleich dreifach gefordert. Einerseits in der Liga und andererseits im nationalen sowie internationalen Pokal. Dies beschert den Grün-Weißen vermehrt englische Wochen. Am Mittwoch schlug man den Drittligisten FK Pøepeøe im nationalen Pokal mit 1:0 und zog in die vierte Runde ein. Nächste Woche wartet mit dem AZ Alkmaar ein internationaler Gegner in der neugegründeten Europa Conference League. Doch vorher geht es noch um die Frage, ob der Jeschken die nächsten Monate blau-weiß oder grün-weiß erstrahlt!

Die Jablonecer belegen momentan den 10. Tabellenplatz. Dafür sind aktuell 9 Punkte nötig. Diese Punkte holten die Grün-Weißen durch Siege gegen Baník Ostrava sowie Karviná. Zur Punkteteilung kam es gegen Bohemians Prag, Slovácko sowie Sparta Prag. Auffällig: In sieben von acht Ligaspielen erzielten die Jablonecer maximal ein Tor! Dreimal markierten die Grün-Weißen keinen eigenen Treffer und verloren prompt (gegen Mladá Boleslav, Teplice & Olmütz). Liegt hier der Schlüssel für einen Liberecer Sieg am Sonntag? Einfach ein Tor des Gegners verhindern und dann klappt es schon mit den drei Punkten? So trivial ist es natürlich nicht und dennoch hilft uns dieses Wissen für die Spielvorbereitung. Am Sonntag gilt es die offensive Schwächephase des Gegners zu verstärken. Und die Defensive stark zu fordern!

Hierbei soll ein weiterer Neuzugang helfen: Miroslav Stoch stieß am Mittwoch zum Kader von Luboš Kozel: Der 31-jährige Slowake fühlt sich auf den offensiven Außenpositionen am wohlsten. Stoch kann auf die Erfahrung von 60 A-Länderspielen zurückgreifen sowie diverse internationale Titel. Er errang die nationale Meisterschaft in den Niederlanden (mit Twente Enschede), der Türkei (Fenerbahce Istanbul), den Vereinigten Arabischen Emiraten (Al-Ain) sowie zuletzt 2019 in der Tschechischen Republik mit Slavia Prag. Das Ziel dieser Verpflichtung ist klar: Er soll die Qualität unserer Offensive weiter erhöhen!

Am Sonntag um 16 Uhr möchten wir den Aufwärtstrend bestätigen und fortführen. Hierfür bildet das Jeschken-Derby einen aufregenden Rahmen, denn es geht natürlich um mehr als drei Punkte. Prestige und die sportliche Vorherrschaft für die nächsten Monate befeuern dieses Spiel zusätzlich. Die Fanszene hat einen Autokorso am Spieltag organisiert. Treff ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz vor unserem Stadion anschließend geht es gemeinsam nach Jablonec! Die deutschen Fans sind ausdrücklich eingeladen sich anzuschließen und unsere Mannschaft im Derby zu unterstützen!

PS: Die individuelle Anreise ist natürlich ebenfalls möglich!


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Ponyexpres Eurovia
Medienpartner
Hattrick Rádio Impuls