FC Slovan Liberec | Vorbericht: Drei Punkte zum Beginn der fünften Jahreszeit?
Menu Mehr x x
10.11.2023

Vorbericht: Drei Punkte zum Beginn der fünften Jahreszeit?

Vincent Hess
H R A D E C K R A L O V É / L I B E R E C - Am 11.11. eröffnen wir den 15. Spieltag in der FORTUNA:LIGA. Das Spiel startet nicht – wie es zu vermuten wäre – um 11.11 Uhr, sondern etwas später: 15 Uhr pfeift der Unparteiische die Partie in Hradec Králové an. Gehen drei Punkte nach Liberec?

Der 11.11. markiert den Beginn der Fastenzeit. An diesem Tag sollte man ein letztes Mal feiern können, bevor die Zeit der Entbehrung zum Weihnachtsfest endet. Ein Omen? Alle Slovan-Fans sind sicherlich einverstanden, dass wir am Samstag drei Punkte feiern wollen. Aber dies als Startschuss für eine Fastenzeit bis Weihnachten? Besser nicht! Verlassen wir das Närrische und schauen lieber auf die Fakten zum kommenden Spiel.

Verletzungsanfälliger Schlüsselspieler

Der FC Hradec Králové besetzt nach 14 Spielen den 11. Tabellenplatz. Lediglich zwei Punkte trennt die Heimmannschaft von Slovan. Somit ist es ein Spiel, welches unmittelbar Auswirkungen auf die Tabellensituation beider Mannschaften bedeuten kann. Die letzten Spiele unseres Gegners waren jedoch durchwachsen. Lediglich einen Sieg (gegen Teplice) fuhr man aus den vergangenen fünf Spielen ein. Zwei Unentschieden (Pardubice & Slovácko) stehen zwei Niederlagen (Sparta Prag & Karviná) gegenüber.

Der Kader unseres Gegners ist ausgeglichen besetzt. Der Star ist die Mannschaft. Verantwortung übernehmen, soll Václav Pilaø. Der 35-Jährige sammelte in Deutschland bei Wolfsburg und Freiburg Erfahrung, spielte aber auch schon für Slovan. Zudem vertrat er sein Land in 22 Spielen auf internationaler Bühne. Der verletzungsanfällige Pilaø ist eine der Schlüsselfiguren für eine erfolgreiche Saison der Schwarz-Weißen.

Verteidiger als Toptorschütze

Schauen wir auf die Torausbeute der aktuellen Saison: Bisher markierte die Mannschaft aus Hradec Králové 15 eigene Treffer. Sechs Treffer mehr musste die Mannschaft gegen sich hinnehmen. Die defensive Leistung ist respektabel. Die Anzahl der eigenen Treffer bereitet dem gegnerischen Trainer Václav Kotal eher Kopfzerbrechen. Bezeichnend, dass Linksverteidiger Daniel Hórak der beste Torschütze seines Teams ist. Drei Treffer steuerte er bereits bei.

Insgesamt trafen beide Mannschaften bereits 34 Mal aufeinander. Acht Unentschieden, neun Siege von Hradec Králové sowie 19 Slovan-Siege stehen zu Buche. Zumindest die Vergangenheit ist blau-weiß. Am Samstag darf gerne die Nummer 20 hinzugefügt werden und sich eine blau-weiße Feier anschließen. Die Fastenzeit beginnt hoffentlich für den FC Hradec Králové!


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Pregis Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Bøízky - Euroseal Databox
Medienpartner
Èeský rozhlas Liberec Rengl