FC Slovan Liberec | Vorbericht: Gelingt in Karvina eine Fortsetzung der Erfolgsserie?
Menu Mehr x x
19.11.2021

Vorbericht: Gelingt in Karvina eine Fortsetzung der Erfolgsserie?

Jakob Kuner
K a r v i n a / L i b e r e c - Nach der Länderspielpause gilt es am Sonntag beim MFK Karvina die Siegesserie der letzten 3 Spiele fortzusetzen. Der FC Slovan Liberec geht als klarer Favorit in das Spiel gegen das abstiegsbedrohte Team von Cheftrainer Bohumil Panik. Das Spiel gegen den Tabellenvorletzten beginnt am Sonntag um 15 Uhr.

Das Team vom MFK Karvina hat in dieser Saison bis jetzt nur 5 Punkte auf dem Konto, aber dafür noch 2 Nachholspiele nach überstandener Corona-Quarantäne in der Hinterhand. Torgefährlichster und gleichzeitig bekanntester Spieler ist der 36-jährige Mittelstürmer und Kapitän Michal Papadopulos sein, der 6 Spiele für die tschechische Nationalmannschaft absolvierte. Der Ex-Spieler von Bayer Leverkusen und Arsenal London traf in dieser Saison bereits 4 Mal und ist damit der beste Torschütze im grün-weißen Trikot.

Mit Kristi Qose, Ex-Nationalspieler Albaniens, fehlt hingegen ein Schlüsselspieler gelb gesperrt. Ebenfalls im Team vom MFK Karvina sind mit Lukas Bartosak, Ales Nesicky und Daniel Bartl auch drei alt bekannte Ex-Slovan-Spieler dabei.

Karvina konnte in dieser Saison bislang noch keinen Sieg für sich verbuchen und steht deshalb nach 5 Remis auf dem vorletzten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenletzten FK Teplice. Anfang Oktober wurde der damalige Chefcoach Jozef Weber nach dieser Negativserie entlassen und es übernahm Bohumil Panik, der in der Vorsaison den FC Zlin trainierte.

Er holte aber in seinen ersten zwei Ligaspielen auch nur einen Punkt, doch das gerade beim Team der Stunde Slovacko. Jedoch verhinderte ein Corona-Ausbruch im Team und die anschließende Quarantäne weitere Spiele vom neuen Chefcoach. Nach der Pause begegnete man dem FC Slovacko sofort wieder und schied gegen eben jenes Team im MOL Cup unglücklich nach Verlängerung mit 3:1 aus. Der Ausgleich für Slovacko fiel erst in der 90 Minuten. So wird das Team am Wochenende gegen Slovan hoch motiviert sein, endlich den ersten Sieg einzufahren.

Zu Hause konnte man 4 der bisher erreichten 5 Punkte holen, aber trotzdem geht Liberec als Favorit in das Spiel am Sonntag. Letzte Saison trennte man sich übrigens zweimal mit 1:1. Die Bilanz der letzten 10 Ligaspiele spricht jedoch ebenfalls für einen guten Ausgang der Partie für die Neißestädter, denn Liberec konnte 5 Spiele davon gewinnen und 4 Mal ein Remis erreichen. Also auf nach Karvina und holt die nächsten drei Punkte an die Neiße!


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská T-Mobile Renomia AUTO KP Plus Canis Pivovar Svijany
Andere Partner
Avej Vending Immergas
Medienpartner
Náš region Radio Blaník Liberec