FC Slovan Liberec | Vorbericht: Hoffenheim will Siegesserie in Liberec ausbauen (inkl. Interview mit Trainer Hoftych)
Menu Mehr x x
24.11.2020

Vorbericht: Hoffenheim will Siegesserie in Liberec ausbauen (inkl. Interview mit Trainer Hoftych)

Richard Walde
L i b e r e c - Auch wenn fast alle wichtigen Spieler wieder fit sind, wird es für das Team von Pavel Hoftych am Donnerstag nicht leicht. Immerhin ist mit der TSG Hoffenheim der Tabellenführer der Gruppe L in der Europa League zu Gast im Stadion U Nisy. Doch auch bei den Kraichgauern könnten die Voraussetzungen besser sein.

Die Derby-Niederlage gegen Jablonec schmerzt auch noch fast eine Woche danach. Beim 1:3 im eigenen Stadion konnten unsere Jungs fast froh sein, dass das keine Fans live miterleben durften. Doch auch vor den eigenen Bildschirmen, insbesondere beim deutschsprachigen Slovan-Radio LIVE, war dieses Spiel schwer zu ertragen. Wenig Drang nach vorne sowie ein Eigentor und eine Eigentor-Vorlage machten die Träume von einem Sieg gegen die Erzrivalen aus der Nachbarstadt zunichte.

Doch es gab auch Positives zu Berichten - mit Nguyen, Sadílek, Beran, Mosquera, Yusuf und Rabušic sind fast alle Stammkräfte wieder fit. Auch Jakub Pešek wäre einsatzbereit gewesen, doch ein Platzverweis im vorangegangen Spiel in Teplice verschaffte ihm einen Platz auf der Tribüne. Am Donnerstag wird aber auch er wieder auf dem Rasen stehen und die Gegner schwindelig spielen wollen.

Fit sind auch wieder viele Spieler unserer Gegner, die wegen einer Coronainfektion in Quarantäne mussten. Nur noch Sargis Adamyan, der im Hinspiel zwei Treffer für die Kraichgauer erzielen konnte, ist weiterhin in häuslicher Isolation. Sebastian Rudy, Ishak Belfodil, Munas Dabbur und Robert Skov können dagegen in Liberec wieder dabei sein.

Das waren sie am Wochenende noch nicht und gleich gab es gegen den VfB Stuttgart nur ein Unentschieden im heimischen Stadion. Das 3:3 durch den Stuttgarter Marc-Oliver Kempf fiel übrigens in der Nachspielzeit.

Ein Zeitpunkt, über den auch wir am Donnerstag froh über einen Treffer wären. Denn bei erst einem kassierten Gegentor in den ersten drei Europapokal-Spielen wird jeder Torschuss eine Herausforderung. Wer live dabei sein und keine wichtige Szene verpassen will, dem empfehlen wir unser Slovan-Radio LIVE. Ab 18.45 Uhr melden wir uns zum Spiel und halten euch über 90+X Minuten auf dem Laufenden!


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská ŽOS Trnava, a.s. T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
Crytur Star taxi
Medienpartner
RCL eFotbal