FC Slovan Liberec | Vorbericht: Liberec erneut in der Ferne gefordert – Auswärtsreise zum MFK Karviná
Menu Mehr x x
20.02.2021

Vorbericht: Liberec erneut in der Ferne gefordert – Auswärtsreise zum MFK Karviná

Vincent Hess
K A R V I N Á / L I B E R E C – Der 20. Spieltag der FORTUNA:LIGA führt Slovan Liberec zum MFK Karviná. Eine Reise vom Norden in den äußersten Osten der Tschechischen Republik, grenzt Karviná doch unmittelbar an das polnische Nachbarland. Anstoß des Spiels ist am Sonntag um 14 Uhr.

„Ich wollte Priester werden, Zirkusdirektor oder Dirigent. Und ich bin von allem etwas geworden“. Es ist ein Zitat des bekannten deutschen Fernsehkochs Alfred Biolek. Was dies mit Fußball und Karviná zu tun hat? Dieses Zitat ist nicht nur treffend für einen Koch, sondern sicherlich auch für Trainer. Ein facettenreicher Beruf, der von allen im Zitat genannten Tätigkeiten etwas benötigt. Und dies gelingt unserem Trainer Pavel Hoftych hervorragend. Slovan Liberec spielt unterhaltsamen und erfolgreichen Fußball. Darüber hinaus scheint aktuell auch die individuelle Belastungssteuerung gut zu funktionieren. Ein entscheidender Punkt in dieser Phase der Saison.

Nachdem eine Verbindung zum Fußball klar ist, fehlt noch die Verbindung zum kommenden Gegner. Diese liegt weniger im Zitat, als viel mehr im Zitatgeber. Alfred Biolek wurde im heutigen Karviná geboren. Womit wir auch schon beim Gegner sind: Der MFK belegt aktuell den 11. Rang der Tabelle und spielt eine sehr stabile Saison. Diese Stabilisierung ist ein echter Erfolg. Beendete man doch die letzte Saison auf dem drittletzten Tabellenplatz.

Der Schlüssel zum Erfolg begründet sich in einer sehr ausgeglichenen Mannschaft. Den Kaderplanern um Trainer Juraj Jarábek ist es gelungen, eine ansprechende Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Spielern zusammen zu stellen. Die Verpflichtung von Michal Papadopulos, 35 Jahre, war sicherlich ein entscheidender Faktor. Der erfahrene Kapitän (spielte u.a. bereits für Arsenal London, Bayer Leverkusen oder SC Heerenveen) führte die Mannschaft diese Saison bereits zum Sieg über Viktoria Pilsen oder einem starken Unentschieden gegen den FK Jablonec.

Am Sonntag zeigt sich, welcher Trainer das bessere Rezept zur Hand hat. Unsere Mannschaft ist jedoch in einer bestechenden Form und Pavel Hoftych beweist im Wochentakt, dass er sowohl „Priester, Zirkusdirektor oder Dirigent“ ist. Vor allem aber ein hervorragender Trainer mit einer sehr guten Mannschaft!

Doch muss unser Trainer auf Martin Koscelník und Ondøej Karafiát verzichten. Ebenfalls fällt der langzeitverletzte Jan Matoušek wird im Fernen Osten des Landes nicht mit am Start sein.


Hauptsponsor
Preciosa
Hauptpartner
Pražská plynárenská ŽOS Trnava, a.s. T-Mobile Renomia Nike Pivovar Svijany
Andere Partner
Ricoh Geoprint
Medienpartner
Rádio Impuls eFotbal